Ad hoc-Mitteilungen

Laschet: Energie-Rabatte für Industrie nicht ganz streichen

Strommasten im gleißenden Sonnenlicht (Symbolbild).
Strommasten im gleißenden Sonnenlicht (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

BERLIN (dpa-AFX) - Die Ausnahmeregelungen für die Industrie bei der Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien haben nach Auffassung von CDU-Vize Armin Laschet teilweise ihre Berechtigung. Hier gehe es um Zehntausende Arbeitsplätze, die sonst nicht in Deutschland bleiben könnten, sagte er am Dienstag im Inforadio des RBB. Union und SPD seien sich aber einig, dass die Liste der Unternehmen, die in den Genuss dieser Rabatte kommen, kürzer werden müsse. "Wir brauchen klare Kriterien: Wer darf denn auf dieser Liste sein?", sagte Laschet./lea/DP/kja

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX