Ad hoc-Mitteilungen

Kurs von Sartorius fällt ab

Ein Biotechnologielabor mit moderner Labortechnologie (Symbolbild).
Ein Biotechnologielabor mit moderner Labortechnologie (Symbolbild). © Morsa Images / DigitalVision / Getty Images www.gettyimages.de
Das Wertpapier von Sartorius (Sartorius-Aktie) (Vorzugsaktie) notiert heute leichter. Der jüngste Kurs betrug 309,00 Euro.

Für die Aktie von Sartorius steht gegenwärtig ein Minus von 2,52 Prozent zu Buche. Das Papier verbilligte sich um 8,00 Euro. Für die Sartorius-Aktie liegt der Preis derzeit bei 309,00 Euro. Gegenüber dem TecDAX (TecDAX) liegt das Wertpapier von Sartorius damit im Hintertreffen. Der TecDAX kommt derzeit nämlich auf 3.056 Punkte. Das entspricht einem Plus von 0,42 Prozent. Trotz des heutigen Kursverlustes: Von seinem Allzeittief ist der Anteilsschein von Sartorius aktuell noch weit entfernt. Am 31. August 2010 ging das Wertpapier zu einem Preis von 4,06 Euro aus dem Handel – das sind 98,69 Prozent weniger als der aktuelle Kurs.

Das Unternehmen Sartorius

Die Sartorius AG ist ein international führender Labor- und Prozesstechnologie-Anbieter, der sich auf die Bereiche Biotech-, Pharma- und Nahrungsmittel-Industrie konzentriert. Die Lösungen tragen dazu bei, dass komplexe und qualitätskritische Prozesse in der Produktion wie im Labor effizient realisiert werden können. Zum Portfolio gehören Produkte in den Bereichen Zellkulturmedien, Fermentation, Zellernte, Pufferlösungen sowie Laborinstrumente wie Pipetten und Verbrauchsmaterialien. Bei einem Umsatz von 1,83 Mrd. Euro erwirtschaftete Sartorius zuletzt einen Jahresüberschuss von 157 Mio. Euro. Investoren warten jetzt auf den 21. Juli 2020. An diesem Tag will das Unternehmen neue Geschäftszahlen vorlegen.

Der Vergleich mit der Peergroup

  Sartorius General Electric Danaher Merck
Kurs 309,00 6,70 $ 184,14 $ 110,60 €
Performance 2,52 +1,75% -0,72% +0,05%
Marktkap. 11,6 Mrd. € 28,7 Mrd. $ 128 Mrd. $ 14,3 Mrd. €

So sehen Experten die Sartorius-Aktie

Die Aktie von Sartorius wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Sartorius von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 135 auf 320 Euro deutlich angehoben. Der Laborausrüster verfüge über eine ausgezeichnete Position im wachsenden Biotechnologiemarkt, schrieb Analyst Aliaksandr Halitsa in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die Bewertung sei derzeit ausreichend.

Die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) hat das Kursziel für Sartorius vor dem Quartalsbericht von 230 auf 277 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Analyst Falko Friedrichs rechnet in einer am Mittwoch vorliegenden Studie mit guten Zahlen des Laborausrüsters. Das Unternehmen profitiere vor allem von einer starken Nachfrage nach den Produkten des Segments Bioprocess Solutions für die biopharmazeutische Industrie.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: ARIVA.DE