Ad hoc-Mitteilungen

Kreditkarten-Riese Mastercard mit Gewinnsprung

Ein Portemonnaie mit Kreditkarten (Symbolbild).
Ein Portemonnaie mit Kreditkarten (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

PURCHASE (dpa-AFX) - Der Kreditkartenkonzern Mastercard (Mastercard Aktie) hat den Gewinn dank anhaltend hoher Konsumausgaben und einer Erholung des internationalen Reiseverkehrs von der Corona-Krise kräftig erhöht. Im zweiten Quartal verdiente der Visa-Rivale laut eigener Mitteilung vom Donnerstag unterm Strich 2,3 Milliarden Dollar (Dollarkurs) (1,9 Mrd Euro). Damit fiel das Nettoergebnis 46 Prozent höher aus als vor einem Jahr. Die Erlöse kletterten um 36 Prozent auf 4,5 Milliarden Dollar.

Da enorme Konjunkturhilfen die Verbraucherausgaben stützten und sich der Konsum stark ins Internet verschob, wo häufiger mit Karte gezahlt wird, kamen Mastercard, Visa (Visa Aktie) und American Express (American Express Aktie) relativ unbeschadet durch die Krise. Im jüngsten Quartal nahmen auch Auslandszahlungen etwa für Hotels oder Flüge wieder zu, die durch den eingeschränkten Reiseverkehr in der Pandemie wegfielen. Mastercards Geschäftsbericht übertraf die Markterwartungen, die Aktie legte vorbörslich zu./hbr/DP/nas

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX