Ad hoc-Mitteilungen

Krankenhäuser hoffen auf Hilfe von Gesundheitsminister Bahr

Ein Arzt berät einen Patienten (Symbolbild).
Ein Arzt berät einen Patienten (Symbolbild). © TommL / Vetta / Getty Images © TommL / Vetta / Getty Images www.gettyimages.de

BERLIN (dpa-AFX) - Angesichts der angespannten Finanzlage vieler Krankenhäuser hofft die Branche auf baldige Unterstützung der Bundesregierung. "Wir begrüßen, dass Gesundheitsminister Daniel Bahr den Krankenhäusern helfen will", sagte der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Alfred Dänzer, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Bahr hatte in einem Interview mit den "Kieler Nachrichten" Schritte für benachteiligte Kliniken angekündigt. Laut Dänzer schreibt 2013 wohl jedes zweite Krankenhaus rote Zahlen./bw/DP/zb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX