Ad hoc-Mitteilungen

Kosten drücken auf Jenoptik-Gewinn - Ausblick bekräftigt

Ernst-Abbe-Platz in Jena mit dem Jenoptik-Hochhaus im Hintergrund.
Ernst-Abbe-Platz in Jena mit dem Jenoptik-Hochhaus im Hintergrund. © Kerrick / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images © Kerrick / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

JENA (dpa-AFX) - Der Technologiekonzern Jenoptik hat im dritten Quartal vor allem von florierenden Geschäften mit Verkehrssicherheitstechnik profitiert. Der Umsatz kletterte von Juli bis Ende September um 6,9 Prozent auf 148,9 Millionen Euro zu, wie die im TecDax notierte Gesellschaft am Dienstag mitteilte. Kosten unter anderem für den Ausbau des internationalen Vertriebs sowie für Forschung- und Entwicklung drückten hingegen erneut auf den Gewinn. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ging um 13 Prozent auf 14 Millionen Euro zurück.

Unter dem Strich blieben 11,6 Millionen Euro. Das waren 1,6 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Der Auftragseingang sank um 14,3 Prozent auf 132,6 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte Jenoptik mehrere Großprojekte an Land gezogen. Die Ziele für das Gesamtjahr bekräftigte Konzernchef Michael Mertin. Beim Umsatz peilt das Unternehmen ein leichtes Plus von bis zu fünf Prozent an. Jenoptik hatte im vergangenen Vorjahr 585 Millionen Euro umgesetzt. Das EBIT soll 50 Millionen bis 55 Millionen Euro betragen und damit den Vorjahreswert erreichen./mne/jha/stb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX