Ad hoc-Mitteilungen

KORREKTUR/Schwacher Yen treibt Suzuki - Auslandsumsatz steigt stark

Yen-Banknoten.
Yen-Banknoten. pixabay.com pixabay.com

(Im zweiten Satz und in der Überschrift wurde klargestellt, dass der Auslandsumsatz rpt Auslandsumsatz stieg.)

TOKIO (dpa-AFX) - Der japanische Kleinwagenspezialist Suzuki Motor (Suzuki Motor Aktie) hat im ersten Geschäftshalbjahr dank einer starken Nachfrage außerhalb Japans mehr verdient. Der Auslandsumsatz wuchs in den Monaten April bis September um mehr als ein Fünftel, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Hier profitierte der Autohersteller auch von der Geldpolitik der japanischen Notenbank. Die Notenbanker drücken seit Monaten den Yen, um die Exportchancen der heimischen Wirtschaft zu erhöhen. Im Vorjahresvergleich hat Suzuki zum Beispiel für einen Euro Auslandsumsatz durchschnittlich 130 Yen statt 101 Yen erhalten.

Der Überschuss stieg im ersten Halbjahr bis Ende September um fast ein Viertel auf rund 52 Milliarden Yen (387 Mio Euro). Der Umsatz erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf rund 1,4 Billionen Yen nach 1,2 Billionen vor einem Jahr. Für das bis 31. März 2014 laufende Geschäftsjahr erwartet Suzuki unter dem Strich einen Gewinn in Höhe von 100 Milliarden Yen und einen Umsatz von 2,8 Billionen Yen./stk/jsl/kja/stb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX