Ad hoc-Mitteilungen

KORREKTUR/ROUNDUP: US-Arbeitsmarkt mit moderatem Jahresstart

Berufsinformationszentrum der Bundesagentur für Arbeit.
Berufsinformationszentrum der Bundesagentur für Arbeit. © hohl / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images © hohl / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

(Korrigiert wird die Arbeitslosenquote im letzten Absatz. Sie stieg um 0,1 Punkte auf 7,9 Prozent, nicht auf 7,8 Prozent.)

WASHINGTON (dpa-AFX) - Der amerikanische Arbeitsmarkt ist mit einem moderaten Beschäftigungszuwachs in das Jahr 2012 gestartet. Das Schlussquartal 2011 fiel jedoch wegen deutlicher Korrekturen viel besser aus als bislang bekannt. Nach Zahlen des US-Arbeitsministeriums vom Freitag wurden im Januar 157.000 Stellen außerhalb der Landwirtschaft aufgebaut. Das waren 8.000 Stellen weniger als Bankvolkswirte im Schnitt erwartet hatten.

Die Jobentwicklung zum Jahresende hin stellt sich unterdessen deutlich besser dar. Für die beiden Vormonate wurde das Beschäftigungsplus um insgesamt 127.000 Stellen nach oben gesetzt. Demnach sind im Dezember 196.000 Jobs entstanden, im November lag der Zuwachs bei starken 247.000 Stellen. Das hebt den durchschnittlichen Jobaufbau im vierten Quartal um 50.000 auf 201.000 Stellen.

Die Arbeitslosenquote, an der die US-Notenbank Fed ihre Zinspolitik ausrichtet, stieg unterdessen. Sie legte um 0,1 Punkte auf 7,9 Prozent zu. Damit entfernt sie sich vom Schwellenwert 6,5 Prozent, ab dem die Federal Reserve über Zinsanhebungen nachdenken will. Leicht positiv war die Entwicklung der Stundenlöhne, die mit 0,2 Prozent stärker als erwartet zulegten. Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit blieb unverändert bei 34,4 Stunden./bgf/hbr

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX