Ad hoc-Mitteilungen

KORREKTUR: Kapazitätsprobleme behindern rasanten Absatz von VW in China

Die Flagge Indiens.
Die Flagge Indiens. pixabay.com pixabay.com

(Berichtigung: Heizmann sprach nach VW-Angaben vom Gesamtmarkt, der um 16 bis 17 Prozent zugelegt habe, obwohl sechs Prozent erwartet worden waren. Es ging nicht um den Absatz der Gruppe, der etwas über 17 Prozent lag.)

GUANGZHOU (dpa-AFX) - Beschränkte Kapazitäten behindern den Absatz von Volkswagen (VW Aktie) auf seinem größten Markt in China. "Wir könnten mehr verkaufen, wenn wir mehr Kapazität hätten", sagte China-Vorstand Jochem Heizmann am Mittwoch anlässlich der internationalen Automesse in der südchinesischen Metropole Guangzhou (Kanton). Bis Oktober stieg der Gesamtmarkt in diesem Jahr um 16 bis 17 Prozent, obwohl zu Beginn des Jahres nur rund sechs Prozent erwartet worden waren. Über die nächsten fünf Jahre wird mit einem jährlichen Zuwachs des Gesamtmarktes von fünf bis sieben Prozent gerechnet. "Unser Ziel ist es, etwas mehr zuzulegen."/lw/DP/she

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX