Ad hoc-Mitteilungen

Kommunalverband: Mobilfunkqualität muss in Stadt und Land gleich sein

Eine Stadt im Landkreis Göttingen.
Eine Stadt im Landkreis Göttingen. © pixabay.com/CC0 © pixabay.com/CC0 www.pixabay.com

BERLIN (dpa-AFX) - Der Verband kommunaler Unternehmen hat sich für einen flächendeckenden Ausbau schneller Mobilfunknetze auch in ländlichen Gebieten ausgesprochen. "Schnelles Internet ist so wichtig, wie Strom und Wasser", sagte die VKU-Hauptgeschäftsführerin Katharina Reiche in Berlin. "Deshalb müssen wir den Umbau der Funkloch- zur Gigabitrepublik als wichtigstes Infrastrukturprojekt anpacken."

Bei der Qualität des Mobilfunknetzes müsse es Ziel sein, "eine digitale Spaltung zu verhindern", forderte Reiche. Bestärkt sieht sie sich in einer Umfrage, nach der 93 Prozent der Bundesbürger der Meinung seien, dass die Ausstattung mit mobilem Internet in Städten und ländlichen Gebieten gleich sein sollte. 64 Prozent der Befragten meinten demnach, dass Digitalisierung die Attraktivität ländlicher Regionen als Wohn- und Arbeitsplatz erhöhen könne, im Osten sogar 68 Prozent.

Der VKU tagt an diesem Montag in Berlin unter dem Motto "Zukunft vor Ort gestalten - smart, digital und kommunal". Dazu werden unter anderem Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) erwartet./kf/DP/mis

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX