Ad hoc-Mitteilungen

Wacker Chemie - neue Potenziale durch Pharma

Wacker Chemie - neue Potenziale durch Pharma Wacker Chemie (DE000WCH8881) spielt mit einem Börsenwert von 6,2 Mrd. Euro im Mittelfeld der MDAX-Unternehmen mit - auch wenn die Aktie nicht in der ersten Reihe für einen DAX-Aufstieg im September steht, so sollte die Index-Umgestaltung im September (DAX 30 auf 40 Werte, MDAX 60 auf 50 Werte) mehr Aufmerksamkeit auf den Münchner Spezialchemie-Konzern lenken. Bereits bei einer Seitwärtsbewegung der Aktie können Zertifikate eine attraktive Rendite liefern. Für die kurzfristige Disposition interessant: Wacker berichtet am 5.8.21 zum zweiten Quartal. Discount-Strategie mit 10 Prozent Puffer (Dezember) Sofern die Aktie am 17.12.21 auf oder über dem Cap von 120 Euro notiert, erzielen Anleger mit dem Discount-Zertifikat von Morgan Stanley (ISIN DE000MA68Q62) zum Kaufpreis von 112,22 Euro einen Gewinn von 7,78 Euro oder 17,7 Prozent p.a. Bei Kursen unter 120 Euro erfolgt ein Barausgleich. Bonus-Strategie mit 19 Prozent Puffer (Dezember) Das Capped-Bonus-Zertifikat der HVB mit der ISIN DE000HR4SVM6 zahlt bei Fälligkeit (24.12.21) den Höchstbetrag von 135 Euro, sofern die Aktie bis zum 17.12.21 niemals die Barriere bei 100 Euro verletzt. Beim Kaufpreis von 125,47 Euro liegt die maximale Rendite bei 9,53 Euro oder 19,3 Prozent p.a. Bei Verletzung der Barriere erhalten Anleger eine Aktie. Attraktives Pricing: Das Zertifikat gibt"s mit einem geringen Aufgeld von unter 1 Prozent. Einkommensstrategie mit 11,9 Prozent Kupon (Juni) Die Aktienanleihe der DZ Bank mit der ISIN DE000DV3WQ14 zahlt unabhängig von der Kursentwicklung bei Fälligkeit am 24.6.21 den Zinssatz von 11,9 Prozent p.a. Durch den Kaufkurs knapp unter pari (aktuell 99,89 Prozent) steigt die Rendite auf 12 Prozent p.a., wenn die Aktie am Bewertungstag (17.6.22) oberhalb des Basispreises von 120 Euro notiert. Andernfalls erfolgt die Lieferung von 8 Aktien gemäß Bezugsverhältnis (= 1.000 Euro / 120 Euro, Bruchteile in bar). ZertifikateReport-Fazit: Die Produkte von Wacker Chemie, ein breites Portfolio von Silikonen, Polysilikonen, Polymeren und Biosolutions, kommen in einer Vielzahl von Wachstumsbranchen zum Einsatz - unter anderem in der Solar- und Halbleiterindustrie, der Medizin und Biotechnologie sowie bei Lack-, Textil- und Automobilherstellung. Die Zertifikate ermöglichen eine defensive Positionierung auf die Aktie. Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wacker Chemie-Aktien oder von Anlageprodukten auf Wacker Chemie-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen. Autor: Thorsten Welgen  Quelle: hebelprodukte.de

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

Walter Kozubek war zwischen 1989 und 2003 als Börsenhändler an der Wiener Börse als Salestrader für Optionsscheine und Zertifikate im Team des „Global Warrants-Teams“ der Citibank in Wien und als Journalist für Wirtschaftsblatt-Online tätig. Seit 2004 betreibt er die Internetportale www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de und fungiert als Herausgeber der wöchentlich erscheinenden, kostenlos zum Download angebotenen PDF-Newsletter www.zertifikatereport.de und www.hebelproduktereport.de. Der ZertifikateReport wurde erstmals im Jahr 2004, der HebelprodukteReport erstmals im Jahr 2005 veröffentlicht.