Ad hoc-Mitteilungen

P2 Gold: Arbeit auf Gold-Kupfer-Projekt Gabbs beginnt

Kurz nachdem sich P2 Gold Inc. (TSX-V:PGLD; FRA: 4Z9) das fortgeschrittene Gold-Kupfer-Projekt Gabbs auf dem Walker-Lane-Trend in Nevada gesichert hat und die jüngsten Finanzierungen in Summe rund 6,7 Mio. CAD in die Kasse gebracht haben, beginnt das Unternehmen mit der Arbeit. Wie P2 Gold heute mitteilt, wurde für das Gabbs Projekt ein Explorationsmanager ernannt, außerdem liegen die Explorationsgenehmigungen vor und es wurde entschieden, zusätzlich zu den geplanten 8.000 Metern an Reverse-Circulation-Bohrungen weitere 1.000 Meter an Diamantbohrungen niederzubringen.

 


Abbildung 1: Das Gold-Kupfer Projekt Gabbs hat historische Ressourcen von 1,84 Mio. Unzen Gold-Äquivalent. Das Ziel von P2 Gold ist es, diese historische Ressource zu bestätigen und deutlich zu erweitern.

Als Explorationsmanager für das Gabbs-Projekt sowie für die Projekte von P2 in Oregon wurde Fred Brown, M.Sc. (Eng), RM-SME, P.Geo., ernannt. Fred Brown ist ein professioneller Bergbaugeologe mit über 30 Jahren Erfahrung im Management von Mineralressourcen, einschließlich Tagebau- und Untertagebetrieben. Er hat an Edelmetall-, Basismetall- und Diamantbergbauprojekten im östlichen und südlichen Afrika, Australien, Europa, Kanada, Südamerika und den Vereinigten Staaten gearbeitet. Seine Erfahrung umfasst Betriebsmanagement, Machbarkeitsstudien, Due-Diligence-Prüfungen, Minenbewertung, Ressourcenschätzung und Lagerstättenmodellierung. Brown ist zugleich einer der Autoren von P2's National Instrument 43-101 Technical Report Updated Mineral Resource Estimate of the Gabbs Gold-Copper Property vom 13. Januar 2021, der am 11. März 2021 auf www.sedar.com veröffentlicht wurde.

Explorationsgenehmigung liegt vor

Das Bureau of Land Management hat die Mitteilung des Unternehmens zur Durchführung von Explorationsaktivitäten in den Zonen Sullivan und Car Body auf dem Projekt Gabbs geprüft und für vollständig befunden. Das Unternehmen hat die erforderliche Rekultivierungsgarantie hinterlegt und ist nun in der Lage, mit den Bohrungen in den Zonen Sullivan und Car Body zu beginnen.
Das Unternehmen hat vor kurzem eine separate Mitteilung zur Durchführung von Explorationsaktivitäten beim Bureau of Land Management für die Zone Lucky Strike und den nordwestlichen Teil des Projekts Gabbs eingereicht.

Phase-One-Bohrprogramm ausgeweitet

Das Phase-One-Bohrprogramm wurde erweitert, um zusätzlich zu den geplanten 8.000 Metern an Reverse-Circulation-Bohrungen ("RC") 1.000 Meter an Diamantbohrungen durchzuführen. Ein Diamantbohrer wird voraussichtlich Mitte Juli vor Ort sein. Zusätzlich zu den analytischen Daten werden die Diamantbohrungen Informationen zur Bestätigung des geologischen Modells für die Zonen Sullivan und Car Body sowie Bohrkerne für zusätzliche metallurgische Testarbeiten liefern.

Das Unternehmen hat einen Vertrag mit einem in Nevada ansässigen RC-Bohrunternehmen für das 8.000-Meter-RC-Bohrprogramm abgeschlossen. Der Auftragnehmer wird voraussichtlich noch in diesem Quartal ein RC-Bohrgerät an den Standort bringen.

Geophysik und Hyperspektralstudie

Eine geophysikalische Gradienten-Untersuchung mit induzierter Polarisation ("IP") wurde über der Zone Sullivan abgeschlossen, um die Signatur der bekannten Mineralisierung besser zu verstehen und um mögliche Erweiterungen der Mineralisierung hervorzuheben, da die Zone offen bleibt. Die geophysikalische Gradientenvermessung ist besonders gut geeignet, um die oberflächennahe Mineralisierung zu definieren, die durch Tagebaumethoden abgebaut werden kann. Die Untersuchung umfasst 16 Linienkilometer, die ein Gebiet von 1 Kilometer mal 1,5 Kilometer abdecken. Die Ergebnisse der Vermessung werden nach der Analyse der Daten bekannt gegeben.

Vorgeschichte des Gabbs Projekts und neue Erkenntnisse

Von 1970 bis 2011 wurden auf dem Projekt Gabbs von mehreren Betreibern Explorationsarbeiten durchgeführt. Die historischen geophysikalischen Arbeiten umfassten regionale Schwerkraft- und magnetische Vermessungen, eine grundstücksweite magnetische Vermessung und eine orientierende IP-Vermessung. Diese Arbeiten zeigten, dass die Zonen Sullivan und Lucky Strike mit markanten magnetischen Anomalien verbunden sind. Die Neuinterpretation der bodenmagnetischen Daten hat u.a. zwei elliptische Merkmale identifiziert, die möglicherweise auf die tiefere Quelle der Oberflächenmineralisierung hinweisen.

Weitere Details über das Projekt Gabbs finden Sie unter www.p2gold.com/projects/nevada/gabbs.

Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren: https://goldinvest.de/gi-newsletter
Folgen Sie uns auf Youtube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der P2 Gold halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen.

Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu P2 Gold nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

Björn Junker, Chefredakteur von GOLDINVEST.de, verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de