Ad hoc-Mitteilungen

Nova Minerals: Lithiumbeteiligung Snow Lake kurz vor Börsengang

Nova Minerals (ASX NVA / WKN A2H9WL) ist mehr als „nur“ ein Goldexplorer. Das Unternehmen hält unter anderem noch 74% der Anteile an der Lithiumgesellschaft Snow Lake Resources, die sich auf die kanadische Provinz Manitoba konzentriert. Und deren IPO, das 23 Mio. Dollar schwer sein soll, ist nun einen weiteren Schritt näher gerückt.

Nova hatte2019 mit Snow Lake sein Lithiumprojekt Thompson Brothers ausgegliedert. Jetzt reichte Snow Lake Resources das Amendment No 2 to Form F-1 ein, um das IPO voranzubringen. Nova selbst hat zugestimmt, seine Snow Lake-Aktien für 180 Tage nach Inkrafttreten des Registrierungsstatements nicht zu handeln.

Seit dem Spinout hat Snow Lake die Exploration auf dem Lithiumprojekt vorangetrieben und sich das Ziel gesetzt, der erste energieneutrale Lithiumhydroxidproduzent Nordamerikas zu werden und auch höchste soziale Standards einzuhalten – ein Prozess, den man nun angestoßen hat. Snow Lake geht davon aus, diesen Status – den einer so genannten B Corporation – ein Jahr nach Abschluss des IPOs offiziell beantragen zu können.

In dieser Hinsicht hat das Unternehmen bereits eine Absichtserklärung mit Meglab Electronique über eine komplett elektrische Lithiummine abgeschlossen und darüber hinaus eine Absichtserklärung mit CentrePort Canada über einen möglichen Standort für eine Hydroxidanlage unterzeichnet. Zusätzlich ist Snow Lake auf der Suche nach Standorten in Manitoba zur Verarbeitung von Spodumen zu Hydroxid mit Hilfe Erneuerbarer Energien. Hilfreich ist zudem, dass das Projekt in der Nähe zu Schienenverbindungen liegt, die einen Zugang zur nordamerikanischen Automobilbranche bieten, ohne einen großen CO2-Fußabdruck zu hinterlassen.

Allerdings wies Snow Lake in seinem Prospekt auch darauf hin, dass dieses Geschäft mit zahlreichen Risiken verbunden ist, die zum Teil auch außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Logisch, schließlich befindet man sich noch in der Explorationsphase und eine Garantie, dass es zur kommerziellen Herstellung von Lithiumhydroxid kommt, gibt es natürlich nicht.

Aktuell konzentriert sich die Tochtergesellschaft von Nova Minerals jedenfalls auf zwei Pegmatit-Cluster und will zudem im dritten Quartal dieses Jahres eine erste Einschätzung der Wirtschaftlichkeit des Projekts (PEA) vorlegen. Im dritten oder vierten Quartal soll zudem ein Bohrprogramm beginnen, mit dem die bestehenden Ressourcen ausgeweitet werden sollen. Hinzu kommt eine Magnetikuntersuchung per Drohne, die zum Teil durch Mittel der Provinzregierung von Manitoba finanziert wird.

Weiter über den Tellerrand hinausgeschaut, will Snow Lake 2022 eine Vormachbarkeitsstudie anstoßen, wobei man weitere Bohrprogramme auf der Liegenschaft durchführen will, um unter anderem historische Ergebnisse zu prüfen, die mehr als 50 Jahre alt sind. Das Unternehmen ist zuversichtlich, dann den Abbaubetrieb 2023 aufnehmen zu können.

Fazit: Der Zeitpunkt für das Börsendebüt einer unserer Ansicht nach aussichtsreichen Lithiumgesellschaft wie Snow Lake Resources könnte kaum besser gewählt sein. Die Prognosen für Lithiumnachfrage und Lithiumpreise sind durchweg positiv und die Branche derzeit stark im Aufwind. Wir sind gespannt auf das Snow Lake-IPO, das auch für Nova Minerals sehr positiv werden könnte.

Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren: https://goldinvest.de/gi-newsletter
Folgen Sie uns auf Youtube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Nova Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Nova Minerals steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Nova Minerals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien der Nova Minerals halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Nova Minerals profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

Björn Junker, Chefredakteur von GOLDINVEST.de, verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de