Ad hoc-Mitteilungen

DAX® - Goldenes Kreuz im Stundenchart

Werbung

HSBC Daily Trading

  Goldenes Kreuz im Stundenchart

Ganz ähnlich wie gestern kann das Donnerstagsfazit für den DAX® ausfallen. Dieses Mal lag die Tagesspanne mit 96 Punkten zwar leicht höher als am Dienstag, die Schwankungsbreite von 0,6 Prozent ist aber wieder kaum der Rede wert. Und doch: erneut gibt es ein positives Signal im Chartbild auf Stundenbasis. Der weiter gut aussehende MACD-Indikator wird nun von einem sogenannten Goldenen Kreuz begleitet, was wohl sogar noch bedeutender ist. Dabei durchschneidet die 50-Stunden-Linie den 200-Stunden-Durchschnitt von unten. Geht es zum Wochenausklang so weiter, wäre das nächste kleine positive Signal ja bereits vorgegeben: der Ausbruch über das Ein-Wochen-Hoch bei 15.680 Punkten. Läuft es ganz gut, könnte direkt auch das Zwei-Wochen-Hoch bei 15.737 Zählern in Angriff genommen werden, das dem Anstieg zum Allzeithoch bei 15.810 Punkten noch im Wege steht. Angetrieben wird der Index weiter von dem am Juli-Tief startenden Aufwärtstrend, welcher inzwischen bei ca. 15.480 Punkten verläuft. Bevor dieser getestet wird, dienen nunmehr aber die überwundenen Gleitenden Durchschnitte der letzten 50 und 200 Börsenstunden bei 15.565/15.590 Zählern als Unterstützung.DAX® (1 Hour)
Chart DAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²   5-Jahreschart DAX®
Chart DAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²


Ausbruch nach Bestätigung des Aufwärtstrends

Nach einer nur zweimonatigen Konsolidierung hat es die Aktie von Linde geschafft, nachhaltig auf ein neues Allzeithoch auszubrechen, also eines der besten positiven Signale überhaupt zu generieren. Zuvor war sie mehrere Wochen lang um den weiter steigenden, mittelfristig bedeutenden 55-Tage-Durchschnitt herum gependelt und hatte zudem einen Härtetest zu bestehen: mit dem Einmonatstief von Mitte Juli stand der vom Corona-Crash-Tief ausgehende, gut 16 Monate alte Aufwärtstrend auf dem Spiel. Die Trendlinie sichert inzwischen mit der 55-Tage-Linie um 244/245 Euro ab und liefert kurzfristig orientierten Tradern die idealeZone für den Stopp. Wer ruhiger unterwegs ist, setzt dagegen auf die massive, waagrechte Unterstützungszone um 235/236 Euro, welche sich von Ende März bis Ende Juni etabliert hat. Von unten nähert sich als zusätzlicher Stabilisator die steigende, derzeit um 225 Euro verlaufende 200-Tage-Linie. Nach oben könnte der Kurs von einer anderthalbjährigen oberen Trendlinie gedeckelt werden, die zurzeit um 259 Euro verläuft, bis zum Sommer 2022 aber durchaus ein Kursniveau von 300 Euro ermöglichen würde. Der Ausbruch über die Gerade wäre sogar ein weiteres positives Signal!Linde (Daily)
Chart Linde
Quelle: Refinitiv, tradesignal²   5-Jahreschart Linde
Chart Linde
Quelle: Refinitiv, tradesignal²


Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren



Wichtige Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de2)Transaktionskosten und Ihr Depotpreis (soweit diese anfallen) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Wertentwicklung der Anlage aus.  

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

Daily Trading - Technische Analyse
börsentäglich, kostenlos

Der Daily Trading bietet täglich eine Analyse zu DAX® und Euro-BUND-Future sowie weitere Analysen zu Aktien, Währungen oder Indizes.
Zum kostenlosen Abonnement
Weitere Informationen unter:
www.hsbc-zertifikate.de