Ad hoc-Mitteilungen

Aktie des Tages: Rio Tinto

| Aufrufe: 379

Rio Tinto ist ein britisch-australisches Bergbauunternehmen mit Sitz in London und Melbourne. Das Unternehmen ist der weltweit führende Aluminiumproduzent und hinter die Nummer 2 BHP in der gesamten Bergbaubranche. Rio Tinto beschäftigt rund 45.000 Mitarbeiter in 35 Ländern.

“Rio Tinto” (zu Deutsch: roter Fluss) ist der Name eines Flusses in Südspanien, der aufgrund des hohen Eisen- und Kupfervorkommens in der Provinz rötlich gefärbt ist. Seit Jahrtausenden wurden in dem anliegenden Bergwerk Rohstoffe aus dem Boden geholt.
1873 verkaufte die spanische Regierung die Rio Tinto Mine an den schottischen Unternehmer Hugh Matheson, da die Mine nicht profitabel geführt werden konnte.

Heutiger CEO ist seit Anfang 2021 der Däne Jakob Stausholm. Er studierte Ökonomie an der Universität Kopenhagen und arbeitete fast 20 Jahre bei Shell. Nach einem 6-jährigen Aufenthalt bei Maersk trat er 2018 als Chief Financial Officer bei Rio Tinto ein. Seit Januar 2021 ist er Vorstandsvorsitzender.

Die Rohstoffbranche

Wichtig zu verstehen ist, dass das Geschäft mit Rohstoffen beinahe immer zyklisch ist.

  • Der Rohstoffpreis ist hoch: Viele Unternehmen investieren in Produktionskapazitäten, um von den hohen Gewinnmargen zu profitieren.
  • Die neuen Produktionskapazitäten kommen zum Tragen: Es wird zu viel Rohstoff abgebaut und angeboten. Der Angebotsüberschuss sorgt für fallende Rohstoffpreise.
  • Der Rohstoffpreis ist niedrigDas hohe Angebot wird nicht abgenommen, also sinken die Preise. Das macht das Geschäft für Bergbauunternehmen unprofitabler. Produktionskapazitäten werden abgebaut.
  • Es wird zu wenig produziertEs wird mehr nachgefragt, als angeboten wird. Dadurch steigt der Rohstoffpreis wieder und der Zyklus beginnt von vorne.
Das Problem für die Bergbauunternehmen entsteht dadurch, dass die Kosten für den Abbau eines Rohstoffes dabei weitestgehend konstant bleiben. In Zeiten niedriger Rohstoffpreise sinkt die Gewinnmarge dementsprechend ab. Wichtig ist es deshalb, mit möglichst geringen Kosten zu produzieren, um möglichst lange profitabel zu bleiben.

Das Geschäftsmodell von Rio Tinto

Rio Tinto fördert hauptsächlich Rohstoffe, die sich in vier Gruppen einteilen lassen:

  • Exploration von Rohstoffvorkommen
  • Erschließung der Vorkommen
  • Produktion und Abbau
  • Transport
  • Weiterverarbeitung

Wachstum, Bilanz und Dividende von Rio Tinto

Rio Tinto AAQS AlleAktien Qualitätsscore


Dir hat die Aktie des Tages gefallen? – Dann wirst du AlleAktien Premium lieben!

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

AlleAktien.de recherchiert und publiziert Deutschlands beste Aktienanalysen für langfristig-denkende Privatanleger und moderne Vermögensverwalter. Michael C. Jakob, Gründer und Geschäftsführer von AlleAktien. Vor AlleAktien war er bei der Schweizer Bank UBS in Zürich und der globalen Managementberatung McKinsey&Company. Er studierte Informatik und Management in Deutschland, Schweiz, China und den Vereinigten Staaten von Amerika. Uns zeichnet aus, dass wir uns zwei bis sechs Wochen in Vollzeit mit einer einzigen Aktie befassen. Wir recherchieren intensiv zum Geschäftsmodell, Management, Markt, Investor Relations und führen Interviews mit Mitarbeitern, bevor wir eine Investment-Entscheidung treffen. Nur wer tiefgreifend versteht, was seine Unternehmen machen, kann langfristig erfolgreicher Investor werden - und bleibt beim Kursrutsch wie im März 2020 entspannt.