Ad hoc-Mitteilungen

Aktie des Tages: Itochu

| Aufrufe: 428

ITOCHU ist ein börsennotiertes Unternehmen aus Japan und Teil der Sogo Shosha. Sie sind vom reinen Handelsunternehmen hinweg zu einem diversifizierten Großkonzern geworden, welcher in verschiedensten Geschäftsbereichen sein Geld verdient.

Geschichte

Die Geschichte von ITOCHU damals noch C. Itoh & Co. reicht bis zum Jahr 1858 zurück, ein jugendlicher Namens Chubei Itoh, wird reisender Händler welcher mit dem Handel von Leinen seinen Lebensunterhalt finanzierte. Er reiste durch japanische Großstädte und stellte Leinenprodukte vor, welcher er im Anschluss bei Produzenten besorgte und für den Handel eine Gebühr verlangte. Der Börsengang fand bereits vor über 100 Jahren statt. Im Jahr 1918 expandierten sie auf internationaler Ebene und errichteten eine Zweigstelle mit einem Büro in New York, um den Handel zu vereinfachen.

In der Zeit des Zweiten Weltkrieges fusionierte C. Itoh & Co mit verschiedenen japanischen Unternehmen. 1949, nachdem der Krieg das Land zerstört hatte und die Unternehme nicht mehr für die Herstellung von Kriegsausrüstung benötigt wurden, haben sich die diversen Unternehmen wieder aufgetrennt.

In den 1960er Jahren gewinnen die Handelsunternehmen aus Japan an internationaler Bedeutung. Die sogenannten Sogo Shosha (international agierende Handelshäuser, zu Deutsch: allgemeine Handelsgesellschaft) generierten einen großen Teil des Bruttoinlandsprodukts und Japan stieg zu einer Industrienation auf. Diese starke Entwicklung endet jedoch in den 1980er Jahren, als die japanische Wirtschaft ins Stocken gerät.

Mission

Die ITOCHU-Gruppe erklärt den Geist von "Sanpo-yoshi" zu ihrem neuen Unternehmensleitbild, der auf die Botschaft ihres Gründers Chubei Itoh I. zurückgeht.
Dieser ursprüngliche Geschäftsgeist wurde seit der Gründung von ITOCHU im Jahr 1858 bis heute weitergegeben und wird auch in Zukunft noch an viele weitere Generationen weitergegeben werden.

Management

Masahiro Okafuji ist seit 2010 Geschäftsführer und insgesamt über 48 Jahre bei ITOCHU angestellt. Über seine Ausbildung ist insgesamt wenig bekannt, lediglich dass er einen Bachelorabschluss von der University of Tokyo besitzt. Das ist jedoch in Japan bei den Top-Managementpositionen üblich.
Mit der Einberufung als CEO hat er eine neue Vision für die Firma geliefert.

Branche

ITOCHU befindet sich in der Branche der Sogo Shosha. Diese Firmen sind auf den Großhandel von Produkten fokussiert und helfen anderen Unternehmen international aktiv zu werden. In den 1980er Jahren wurde 65 % aller japanischer Importe, 50 % der Exporte über die Sogo Shosha ins Land gebracht.
Die japanischen Unternehmen erkannten die Möglichkeit direkt beim Anbieter selbst zum günstigeren Preis zu bestellen und die Export/Import Raten der Sogo Shosha gingen drastisch zurück.

ITOCHUs Geschäftsmodell

ITOCHU ist ein horizontal und vertikal diversifizierter Riesenkonzern, welcher kontinuierlich in neue Geschäftsbereiche vordringt

Die Soga Shosho haben anhand des Rückgangs ihrer Import-, Exportquoten ihr Geschäftsmodell drastisch verändern müssen. Sie sind keine reinen Handelsunternehmen mehr, sie haben sich in die Wertschöpfungskette integriert.
Die Unternehmensmission ist dahin konzipiert alle Parteien, welche in einem Verkauf involviert sind, glücklich zu machen.

ITOCHU AlleAktien Qualitätsscore


Dir hat die Aktie des Tages gefallen? – Dann wirst du AlleAktien Premium lieben!

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

AlleAktien.de recherchiert und publiziert Deutschlands beste Aktienanalysen für langfristig-denkende Privatanleger und moderne Vermögensverwalter. Michael C. Jakob, Gründer und Geschäftsführer von AlleAktien. Vor AlleAktien war er bei der Schweizer Bank UBS in Zürich und der globalen Managementberatung McKinsey&Company. Er studierte Informatik und Management in Deutschland, Schweiz, China und den Vereinigten Staaten von Amerika. Uns zeichnet aus, dass wir uns zwei bis sechs Wochen in Vollzeit mit einer einzigen Aktie befassen. Wir recherchieren intensiv zum Geschäftsmodell, Management, Markt, Investor Relations und führen Interviews mit Mitarbeitern, bevor wir eine Investment-Entscheidung treffen. Nur wer tiefgreifend versteht, was seine Unternehmen machen, kann langfristig erfolgreicher Investor werden - und bleibt beim Kursrutsch wie im März 2020 entspannt.