Ad hoc-Mitteilungen

ADX Energy: Öl- und Gasproduktion jetzt zu höheren Preisen abgesichert

Sehr erfreuliche Neuigkeiten für die Aktionäre von ADX Energy (WKN 875366 / ASX ADX) und natürlich das Unternehmen selbst. Wie heute gemeldet wurde, konnte man für einen größeren Teil der Öl- und Gasproduktion in Österreich jetzt deutlich höhere Preise als zuletzt fixieren.

Wie ADX nämlich mitteilte, hat man sich fixe Swap-Preise für die Rohölsorte Brent von durchschnittlich 66,03 USD pro Barrel gesichert. Diese gelten für den Zeitraum vom ersten Juli bis zum 31. Dezember2021 und zwar für Mengen, die bis zu 40% der prognostizierten, nachgewiesenen Produktion (1P) der Felder Gaiselberg und Zistersdorf entsprechen. (Wie schon bei den alten Kontrakten ist Vertragspartner des Hedgings BP.)

Das ist eine deutliche Verbesserung (von 58%), da die alten Kontrakte, die am 30. April ausliefen, den Preis bei 41,77 USD pro Barrel fixierten. Die Menge der so neu abgesicherten Produktion entspricht damit rund 100 Barrel Öl pro Tag im genannten Zeitraum, während die aktuelle Produktion der Felder bei 340 Barrel Öläquivalent pro Tag liegt. Zum 30. Juni laufen zudem weitere fixierte Preise für noch einmal 40% der ADX-Produktion (1P) aus, die bei 44,34 USD pro Barrel liegen. Damit sind dann mehr als 60% der Produktion nicht abgesichert.

Bei ADX geht man davon aus, dass die neue Hedging-Position sowie die vorherrschenden Ölpreise für den nicht abgesicherten Teil der Produktion die Umsätze aus dem verkauften Material aus den beiden Feldern deutlich steigen lassen wird.

ADX wird seine Hedging-Position fortlaufend überprüfen, um einen sicheren Cashflow zu gewährleisten, der zumindest die Betriebskosten sowie die Überarbeitung und Wartung der Ölquellen sicherstellt, um optimale Produktionsniveaus zu gewährleisten. Auch die administrativen Kosten vor Ort sollen abgedeckt werden, um Wachstumsinitiativen sowohl für das Öl- und Gasgeschäft als auch für passende Gelegenheiten im Bereich der „grünen Energien“ wahrnehmen zu können.

Fazit:

Wie eingangs gesagt; wir halten diese Neuigkeiten für sehr positiv, da der abgesicherte Teil der Produktion in Österreich nun deutlich höhere Umsätze erzielt. Und es ist eben nur ein Teil der zukünftigen Produktion abgesichert, sodass ADX Energy von einer weiteren Erholung der Weltwirtschaft von der COVID19-Pandemie und damit potenziell steigenden Ölpreisen profitieren könnte. Wir sind nun gespannt, welche weiteren Wachstumsinitiativen in Zukunft vorstellt. Im Bereich der grünen Energien hat man ja vor Kurzem erst konkretere Pläne für eine Wasserstoffstrategie präsentiert. (Wir berichten.)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Youtube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der ADX Energy halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations-und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager der ADX Energy steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann. Zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu ADX Energy entgeltlich entlohnt.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

Björn Junker, Chefredakteur von GOLDINVEST.de, verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de