Ad hoc-Mitteilungen

KfZ-Steuerreform und Entlastung von Kommunen im Bundestag

Eine Steuererklärung in Deutschland.
Eine Steuererklärung in Deutschland. © filmfoto / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © filmfoto / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

BERLIN (dpa-AFX) - Der Bundestag stimmt an diesem Donnerstag über mehrere Gesetzesvorhaben der schwarz-roten Koalition im Bereich Steuern und Kommunen ab. Städte und Gemeinden sollen wegen der Corona-Pandemie finanziell entlastet werden. Dafür sind Änderungen am Grundgesetz geplant. Der Bund soll zum einen stärker an den Kosten für Unterkunft und Heizung bei Hartz-IV-Empfängern beteiligt werden und außerdem gemeinsam mit den Ländern erwartete Mindereinnahmen bei den Gewerbesteuereinnahmen der Kommunen ausgleichen.

Zur Abstimmung stehen auch Gesetze zur Förderung von E-Mobilität. Geplant ist ein Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern auf den Einbau einer Lademöglichkeit für Elektroautos. Über Änderungen bei der KfZ-Steuer soll zudem der Umstieg auf elektrische Antriebe gefördert werden. Es geht unter anderem um eine Verlängerung der Steuerbefreiung für reine Elektrofahrzeuge und eine höhere Besteuerung für neue Autos mit hohem Spritverbrauch./jr/DP/nas

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX