Ad hoc-Mitteilungen

Karneval bleibt für deutsche Spielwarenhersteller Millionengeschäft

Luftschlangen (Symbolbild).
Luftschlangen (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Ob schlichte Pappnase oder aufwendiges Prinzessinenkostüm - für die deutsche Spielwarenbranche bleibt der Karneval ein Millionengeschäft. Allein in der Faschingssaison 2015/2016 machten die Hersteller von Kostümen, Hüten, Masken, Schminken und entsprechenden Accessoires einen Umsatz von 288,9 Millionen Euro. Das seien 5,6 Prozent mehr als in der Saison davor, berichtete die Fachgruppe Karneval im Deutschen Verband der Spielwarenindustrie (DVSI) am Dienstag in Nürnberg.

In den Zahlen sei allerdings auch der Umsatz mit Halloween enthalten, betonte DVSI-Sprecher Dieter Tschorn. Für Gruselkostüme und Zubehör hätten die Deutschen 2015 rund 28,9 Millionen Euro ausgegeben. Er gehe davon aus, dass sich der Faschings- und Halloween-Umsatz in der laufenden Saison auf einem ähnlichen Niveau bewegen werde./kts/DP/zb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX