Ad hoc-Mitteilungen

Kakao: Erholung vom Zweieinhalbmonatstief

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Gute Witterungsbedingungen lassen im größten Anbauland Elfenbeinküste eine hohe Kakaoernte erwarten. Die Haupternte liegt gegenüber dem Vorjahr kurz vor ihrem Ende bereits merklich im Plus. Die Internationale Kakaoorganisation ICCO unterstellt eine ebenfalls gute Zwischenernte, die im April beginnt, wie die Analysten der Commerzbank im aktuellen „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben.

Die hohe ivorische Produktion sei eine Schlüsselgröße bei der ICCO-Prognose eines Angebotsüberschusses auf dem globalen Kakaomarkt 2018/19. Die kurzfristig orientierten Marktteilnehmer zeigten sich für die weitere Preisentwicklung bei Kakao entsprechend skeptisch. In der Woche zum 26. Februar hätten sie laut CFTC ihre Netto-Short-Positionen weiter ausgebaut, heißt es weiter.

„Vorgestern war der Kakaopreis im Mai-Kontrakt in New York auf ein Zweieinhalbmonatstief gefallen. Gestern schoss er dann phasenweise um mehr als fünf Prozent nach oben und schloss schließlich bei 2.245 US-Dollar je Tonne gut vier Prozent im Plus. Auslöser hierfür sollen technische Käufe gewesen sein“, so die Commerzbank-Analysten.

"Kakao-Erholung-vom-Zweieinhalbmonatstief-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1"
Kakao
""

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.