Ad hoc-Mitteilungen

Kakao: Angebot aus der Elfenbeinküste geht spürbar zurück

Frankfurt (GodmodeTrader.de) – Der Kakaopreis hat am Dienstag bei 2.223,50 US-Dollar je Tonne ein frisches Dreieinhalbmonatshoch erreicht. Aus der Elfenbeinküste wird von Schwierigkeiten der Exporteure berichtet, ausreichend Ware von den Produzenten zu bekommen, um ihre vertraglichen Lieferverpflichtungen gegenüber ihren Abnehmern zu erfüllen, wie die Analysten der Commerzbank im aktuellen „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben.

"Kakao-Angebot-aus-der-Elfenbeinküste-geht-spürbar-zurück-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1"
Kakao
Demnach seien die Anlieferungen in den letzten Wochen wegen Pflanzenkrankheiten und schlechterer Witterung unter den entsprechenden Vorjahresmengen geblieben, heißt es weiter. „Kumuliert seit Saisonbeginn sollen die Anlieferungen mit dem Vorjahr noch gleichauf liegen, doch verschlechtern sich die weiteren Aussichten. Der Markt wartet gespannt auf die Schätzungen der International Cocoa Organization, die noch diese Woche veröffentlicht werden“, so die Commerzbank-Analysten.

Sie möchten Ihr Vermögen professionell verwalten lassen – ohne großen Aufwand und ohne hohe Gebühren? Gemeinsam mit der Deutsche Asset Management bieten wir Ihnen hierfür ab sofort eine innovative Lösung an: Entdecken Sie von GodmodeTrader ausgewählte Portfolios der Deutsche Asset Management.

""

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.