Ad hoc-Mitteilungen

Kabinett beschließt Rentenbericht - Erhöhung kommt

Mann mit Tablet (Symbolbild).
Mann mit Tablet (Symbolbild). © metamorworks / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © metamorworks / iStock / Getty Images Plus / Getty Images

BERLIN (dpa-AFX) - Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den jährlichen Rentenbericht beschlossen. Nach der bereits bekannten Prognose sollen die Altersbezüge der gut 20 Millionen Rentner ab Juli 2014 um gut zwei Prozent steigen - und zwar im Westen wie im Osten. Die genauen Werte stehen aber erst im Frühjahr fest, wenn weitere Daten zur aktuellen Lohnentwicklung vorliegen. 2013 waren die Renten im Westen nur um 0,25 Prozent erhöht worden, im Osten um 3,29 Prozent. Anders als in vergangenen Jahren dürfte 2014 der Anstieg der Altersbezüge damit auch im Westen über der aktuellen Inflationsrate liegen./th/DP/bgf

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX