JPMorgan Chase, IBM, Netflix & mehr: Die neue Börsenwoche

Der DAX hat zu Beginn der Osterwoche den Kampf um die 12.000-Punkte-Marke wieder aufgenommen. Bis zum Mittag notiert das deutsche Börsenbarometer knapp darüber bei 12.007 Punkten. Die Anleger üben sich also weiterhin in Vorsicht, die Rezessionsangst ist noch immer latent zu spüren. Die vergangene Woche gestartete Berichtssaison dürfte jedoch etwas mehr Klarheit bringen. Angesichts der starken Anpassungen der Analystenschätzungen sehen wir gute Chancen, dass die gedämpften Erwartungen übertroffen werden könnten. Der Start in die US-Berichtssaison zum ersten Quartal 2019 jedenfalls ist geglückt. Die Zahlen der US-Großbanken JPMorgan Chase und Wells Fargo vergangenen Freitag kamen auf dem Börsenparkett gut an. So verdiente JPMorgan in den ersten drei Monaten des Jahres mehr als 9 Mrd. Dollar. Der Konzernüberschuss legte trotz höherer Vorsorge für Kreditausfälle um 5 % auf 9,2 Mrd. Dollar zu. Und Vorstandschef Jamie Dimon zeigt sich auch weiter zuversichtlich: „Trotz einiger geopolitischer Ungewissheiten wächst die US-Wirtschaft weiter.“ Diese Woche werden u.a. Goldman Sachs, IBM, Johnson & Johnson, Netflix, Roche und Nestlé ihre Ergebnisse für das erste Quartal 2019 bekannt geben. Wann welches Unternehmen berichtet, erfahren Sie in unserem heutigen Ausblick zur Börsenwoche.

Der Beitrag JPMorgan Chase, IBM, Netflix & mehr: Die neue Börsenwoche erschien zuerst auf aktienlust.tv.