Ad hoc-Mitteilungen

Jenoptik bekommt Rückenwind von guter Auftragslage

Ernst-Abbe-Platz in Jena mit dem Jenoptik-Hochhaus im Hintergrund.
Ernst-Abbe-Platz in Jena mit dem Jenoptik-Hochhaus im Hintergrund. © Kerrick / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images © Kerrick / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

JENA (dpa-AFX) - Der Technologie- und Rüstungskonzern Jenoptik hat 2016 mit neuen Bestmarken abgeschlossen. Vor allem gegen Ende des Jahres habe das Geschäft noch einmal an Dynamik gewonnen, sagte Jenoptik-Chef Michael Mertin am Dienstag bei der Vorlage vorläufiger Geschäftszahlen. Der Umsatz legte um 2,5 Prozent auf rund 685 Millionen Euro zu. Das operative Ergebnis (Ebit) stieg auch mit Hilfe von Kosteneinsparungen um rund 12 Prozent auf über 68 Millionen Euro. Dies war mehr als Analysten erwartet hatten und auch mehr als Jenoptik zuletzt in Aussicht gestellt hatte.

Jenoptik berichtete von einer starken Nachfrage aus der IT- und Halbleiterbranche. Auch in der Automobilindustrie sei wieder mehr investiert worden, was sich positiv auf den Bereich Laseranlagen ausgewirkt habe. Der Auftragseingang verbesserte sich um etwa 15 Prozent auf mehr als 730 Millionen Euro. Dies sowie Kontrakte über 160 Millionen Euro stimmen Jenoptik zuversichtlich für das laufende Jahr. Umsatz und Ergebnis sollen weiter steigen. Bis 2018 strebt der Konzern einen Umsatz von rund 800 Millionen Euro an. Die Ebit-Marge soll bei etwa 10 Prozent liegen. Bereits im vergangenen Jahr erreichte sie dieses Niveau. Jenoptik ist zudem seit Ende 2016 schuldenfrei./she/ees/stb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX