Ad hoc-Mitteilungen

ITALIEN/Rösler: Italien kommt um Reformen nicht herum

Die italienische Flagge.
Die italienische Flagge. pixabay.com pixabay.com

BERLIN (dpa-AFX) - Nach dem Wahl-Patt in Italien hat Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) das Euro-Krisenland aufgefordert, am Reformkurs festzuhalten. "Ich hätte mir ein besseres Abschneiden der Reformkräfte in Italien vorstellen können. Zum bisher eingeschlagenen Kurs struktureller Reformen gibt es allerdings keine Alternative", sagte der Vizekanzler am Dienstag in Berlin. Italien sollte seinen Haushalt sanieren und die Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Der FDP-Chef appellierte an die politische Vernunft in Rom: Alle italienischen Parteien müssten nun zur Stabilität des Landes beitragen./tb/DP/zb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX