Ad hoc-Mitteilungen

Imperial Tobacco bleibt trotz höherer Preise unter Erwartungen

Ein Mann liest Wirtschaftsnachrichten (Symbolbild).
Ein Mann liest Wirtschaftsnachrichten (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

LONDON (dpa-AFX) - Der britische Tabakkonzern Imperial Tobacco (Imperial Tobacco Aktie) hat im Geschäftsjahr 2012/13 (Ende September) trotz höherer Preise seinen Gewinn kaum steigern können. Das operative Ergebnis legte von 3,16 auf 3,18 Milliarden britische Pfund (3,76 Mrd Euro) zu, wie der Hersteller von Zigarettenmarken wie Gauloises, West oder Davidoff am Dienstag in London mitteilte. Analysten hatten ein etwas besseres Ergebnis erwartet. Ursache ist vor allem das schwierigere Marktumfeld in Europa. Als Dividende für das Gesamtjahr zahlt der Konzern 116,4 Pence je Aktie, zehn Prozent mehr als vor einem Jahr.

Der Gesamtumsatz ging um ein Prozent auf 28,3 Milliarden Pfund zurück. Besonders in Europa sei der Markt mit Blick auf staatliche Sparmaßnahmen, Arbeitslosigkeit sowie Schwarzhandel rückläufig, hieß es. Aber auch andere wichtige Regionen wie etwa Russland schwächelten. Wachstumsmärkte sind dagegen zum Beispiel Osteueropa, Asien und der Nahe Osten. Aktien von Imperial Tobacco gaben an der Börse in London im frühen Handel zunächst um 1,5 Prozent nach, erholten sich danach jedoch schnell wieder auf Vortagesniveau.

Für das kommende Jahr prognostiziert Imperial Tobacco ein moderates Ergebniswachstum, die Dividende soll um mindestens zehn Prozent steigen. Der Konzern kündigte zudem zwei Produkte aus dem Bereich der E-Zigaretten an. Experten befürchten, dass die klassischen Zigaretten immer mehr Konkurrenz von diesen rauchlosen elektronischen Zigaretten bekommen. Imperial Tobacco hatte hier bisher kein eigenes Produkt auf den Markt gebracht, im September jedoch eine Übernahme auf dem Sektor angekündigt. Konkurrent British American Tobacco (British American Tobacco Aktie) stellte schon dieses Jahr eine eigene E-Zigarette vor./nmu/jha/stb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX