Ad hoc-Mitteilungen

Ifo: Kredithürde für deutsche Unternehmen steigt wieder leicht

Chartgrafik und Darstellung der Erde (Symbolbild).
Chartgrafik und Darstellung der Erde (Symbolbild). © monsitj / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © monsitj / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Deutsche Unternehmen haben wieder mehr Schwierigkeiten, an frische Bankkredite zu gelangen. Die vom Ifo-Institut ermittelte "Kredithürde" ist im Februar leicht gestiegen und liegt wieder annähernd auf dem Niveau vom Dezember 2012, wie die Wirtschaftsforscher am Donnerstag in München mitteilten.

21 Prozent der befragten Unternehmen klagten über einen ungünstigen Zugang zu Bankdarlehen. Im Januar lag der Anteil noch bei 20,3 Prozent. Trotz der leichten Verschlechterung sprach das Ifo-Institut von "weiterhin sehr vorteilhaften" Finanzierungsbedingungen für deutsche Firmen.

Für kleine Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes hat sich die Lage am drastischsten verschlechtert: 23,7 Prozent berichteten von Problemen, an Bankkredite zu gelangen. Das ist der höchste Wert in den vergangenen 12 Monaten.

Auch große Unternehmen gaben einen leicht erschwerten Zugang an. Am geringsten fiel der Anstieg bei Firmen mittlerer Größe aus, wo sich die Kredithürde nur minimal um 0,3 Prozentpunkte erhöhte./hosboe/hbr

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX