Ad hoc-Mitteilungen

ifa systems AG: Stärken verbinden: ifa systems AG mit neuem strategischem Großaktionär

DGAP-News: ifa systems AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung ifa systems AG: Stärken verbinden: ifa systems AG mit neuem strategischem Großaktionär 04.06.2019 / 11:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Stärken verbinden: ifa systems AG mit neuem strategischem Großaktionär

  • börsennotierte NEXUS AG übernimmt Mehrheitsanteile von Topcon
  • Kooperation zwischen NEXUS und ifa bei der zukünftigen Markterschließung beabsichtigt
  • "perfect fit" für ifa nach der strategischen Neuausrichtung
Die NEXUS AG (WKN 522090), ein europaweit führender Softwareanbieter im Gesundheitswesen, übernimmt die Mehrheitsanteile an der ifa systems AG, börsennotierte Spezialistin für Health-IT Anwendungen in der Augenheilkunde, von der Topcon Corp., Japan. Der Abschluss der Transaktion ist spätestens zum 05.06.2019 geplant.

"Wir freuen uns, mit der NEXUS AG einen Partner zu bekommen, der den Health-IT-Markt ebenso erfolgreich bedient wie wir und mit dem wir gemeinsam die Dynamik in unserem Kerngeschäft deutlich steigern können", sagt Jörg Polis, Vorsitzender des Vorstands der ifa systems AG. "NEXUS passt perfekt zu unserer Partner-Strategie, mit der wir unsere Software immer stärker als Integrationsplattform bei den Kunden positionieren. Unsere Schnittstellen zu weit mehr als 590 Geräten und anderen Softwareanwendungen sind ein Alleinstellungsmerkmal, das genau den Bedarf von Kliniken und Ärzten trifft."

Für NEXUS steht der Erwerb im Einklang mit ihrer "buy-and-build"-Strategie. "Wir versprechen uns eine erfolgreiche Zusammenarbeit bei Projekten, bei denen beide Partner ihre Kompetenzen zum Nutzen des Kunden voll einbringen können. NEXUS wird hier besonders von der Expertise der ifa in der Augenheilkunde profitieren", sagt Dr. Ingo Behrendt, Vorstandsvorsitzender der NEXUS AG. "ifa ist das erste Unternehmen in unserem Portfolio, das börsennotiert ist. Gemeinsam mit den anderen Aktionären werden wir uns freuen, wenn die positive Unternehmensentwicklung auch im Aktienkurs eine Entsprechung findet."

Die ifa systems AG mit Firmensitz in Frechen bei Köln ging 2005 an die Börse und ist aktuell im Open Market gelistet (WKN 783078). 2015 erwarb die japanische Topcon Corp., ein Technologie-Konzern mit den Geschäftsfeldern Bauindustrie, Landwirtschaft und medizinische Geräte, die Aktienmehrheit an der ifa systems AG. Gemeinsame Aktivitäten im Markt wurden bereits beendet. Die strategische Neuausrichtung der ifa-Gruppe und die damit verbundene Konzentration auf das Kerngeschäft wurde 2018 erfolgreich abgeschlossen. An der Zielerreichung, das Wachstum des Unternehmens kurz- bis mittelfristig mit einer angemessenen Profitabilität in Einklang zu bringen, sollen auch die Aktionäre wieder durch eine Dividende beteiligt werden. Im Rahmen der Transaktion zwischen Topcon und NEXUS werden Nobuo Takase als Mitglied des Vorstands sowie Nick Smit und Randy Samuels als Mitglieder des Aufsichtsrats der Gesellschaft ihre Ämter zur Verfügung stellen.

Kontakt für Rückfragen: ifa systems AG Augustinusstr. 11b 50226 Frechen ir@ifasystems.de +49 2234 933 670


04.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: ifa systems AG
Augustinusstraße 11 b
50226 Frechen
Deutschland
Telefon: +49 (0)2234 93367-0
Fax: +49 (0)2234 93367-30
E-Mail: info@ifasystems.de
Internet: www.ifasystems.de
ISIN: DE0007830788
WKN: 783078
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 818927
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

818927  04.06.2019 

"fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=818927&application_name=news&site_id=ariva"

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.