Ad hoc-Mitteilungen

HSH Nordbank setzt auf höhere Staatsgarantien

Sitz der HSH Nordbank im Hamburg (Symbolbild).
Sitz der HSH Nordbank im Hamburg (Symbolbild). © Stuart Franklin / Staff / Getty Images News / Getty Images © Stuart Franklin / Staff / Getty Images News / Getty Images

HAMBURG (dpa-AFX) - Die HSH Nordbank setzt auf höhere Staatsgarantien, um ausreichend Eigenkapital auszuweisen. Die Bank ersuche die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein, den Garantierahmen von gegenwärtig sieben Milliarden Euro wieder auf die ursprüngliche Höhe von zehn Milliarden Euro auszuweiten, teilte die Bank am späten Mittwochabend in Hamburg mit. Die Länder erklärten am Donnerstag, sie würden die erforderlichen Schritte zur Erhöhung der Garantie einleiten und die parlamentarischen Gremien fortlaufend darüber unterrichten. Durch die höhere Garantie würde die Kernkapitalquote der Bank nachhaltig gestärkt. Grundsätzlich sind die Länder und die Bank offen für die Beteiligung privater Investoren. Ob sich welche finden lassen, ist nicht absehbar./egi/DP/stk

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX