Ad hoc-Mitteilungen

Hella-Aktie: Kurs legt zu

Der leuchtende Scheinwerfer eines Autos. (Symbolbild)
Der leuchtende Scheinwerfer eines Autos. (Symbolbild) © AppleZoomZoom / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Am deutschen Aktienmarkt liegt das Wertpapier von Hella (Hella-Aktie) aktuell im Plus. Der jüngste Kurs betrug 41,16 Euro.

Freuen können sich gegenwärtig die Aktionäre von Hella: Das Wertpapier weist derzeit einen Preisanstieg von 2,80 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern gewann die Aktie 1,12 Euro hinzu. Gegenwärtig kostet das Papier 41,16 Euro. Das Wertpapier von Hella steht aufgrund dieser Entwicklung immer noch besser da als der Gesamtmarkt, gemessen am MDAX (MDAX). Der MDAX notiert zur Stunde bei 27.625 Punkten. Das entspricht lediglich einem Plus von 1,65 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages.

Das Unternehmen Hella

Hella GmbH & Co. KGaA (ehemals Hella KGaA Hueck & Co) ist ein weltweit führender Automobilzulieferer. Der Konzern ist auf Lichtsysteme und Fahrzeugelektronik spezialisiert. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Hella unter dem Strich einen Gewinn von 630 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 5,80 Mrd. Euro. Investoren warten jetzt auf den 14. August 2020. An diesem Tag will der Konzern neue Geschäftszahlen vorlegen.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

  Hella Stanley Electric Magna Valeo
Kurs 41,16 22,60 € 42,90 € 24,40 €
Performance 2,80 +6,60% -0,24% +6,46%
Marktkap. 4,59 Mrd. € 3,96 Mrd. € 13,0 Mrd. € 5,88 Mrd. €

So sehen Analysten die Hella-Aktie

Der Anteilsschein von Hella wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) hat das Kursziel für Hella nach vorläufigen Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr von 47 auf 46 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Analystin Gungun Verma passte in einer am Donnerstag vorliegenden Studie ihr Bewertungsmodell für den Licht- und Elektronikspezialisten etwas an und senkte ihre Prognosen für den Gewinn je Aktie bis 2024. Dabei berücksichtigte sie auch jüngste Trends in der globalen Automobilproduktion.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: ARIVA.DE