Rohstoff-Report - Heizöl Käufer melden sich wieder

München (aktiencheck.de AG) - Der Future auf Heizöl befindet sich seit dem Korrekturtief bei 1,1252 USD Anfang 2009 in einer Aufwärtsbewegung, welche den Preis bis Anfang April 2011 wieder weit in Richtung des Allzeithochs bei 4,1586 USD hinauftrieb, so die Experten von "BörseGo" in ihrem "Rohstoff-Report".

Seit dem Jahreshoch bei 3,3300 USD konsolidiere Heizöl in einer bullischen Flagge, wobei er sich nach zwei Kontakten im August und Oktober nun wieder von der Flaggenunterkante und dem EMA50 nach oben hin lösen könne. Das Chartbild sei innerhalb der Flagge neutral zu werten, die Flagge an sich sei innerhalb der mittelfristigen Rally als bullische Fortsetzungsformation zu interpretieren.

Heizöl habe weiterhin gute Chancen, die Rally seit 2009 bald wieder aufzunehmen und fortzusetzen. Dazu bedürfe es eines Ausbruchs aus der Flagge nach oben hin. Gehe es nachhaltig über das Jahreshoch bei 3,3300 USD hinaus, seien steigende Kurse bis zum Allzeithoch bei 4,1586 USD möglich.

Falle der Future hingegen per Tages- und Wochenschluss unter 2,6500 USD zurück, könne eine Korrekturausdehnung bis zum letzten Ausbruchslevel bei 2,3300 bis 2,4075 USD folgen. Erst bei einem nachhaltigen Rückfall unter 2,2900 USD trübe sich das Chartbild deutlicher ein, dann drohe ein Kursrutsch bei 1,8300 bis 1,8703 USD. (Ausgabe 22 vom 17.11.2011) (18.11.2011/ac/a/m)

Quelle: Aktiencheck