Ad hoc-Mitteilungen

Große Tarifkommission empfiehlt 5,5 Prozent mehr für Metaller

Arbeiter in einem Stahlwerk (Symbolbild).
Arbeiter in einem Stahlwerk (Symbolbild). © industryview / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © industryview / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (dpa-AFX) - Die IG Metall hat für die 740 000 Mitarbeiter der Metall-Branche im Südwesten eine Forderung von 5,5 Prozent mehr Lohn beschlossen. Damit seien eine "faire Beteiligung der Beschäftigten an den Leistungen der Branche und ein klares Signal für mehr Kaufkraft möglich", sagte IG-Metall-Bezirksleiter Jörg Hofmann am Dienstag in Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen). Die Empfehlung von Betriebsräten und Vertrauensleuten der Großen Tarifkommission geht an den Gewerkschaftsvorstand. Die IG-Metall-Spitze will am 4. März die Forderungsempfehlung für bundesweit alle Bezirke bekanntgeben./lan/jug/DP/edh

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX