Ad hoc-Mitteilungen

Fosterville South Exploration Ltd.: Fosterville South übernimmt das Beechworth Goldprojekt

DGAP-News: Fosterville South Exploration Ltd. / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Bohrergebnis Fosterville South Exploration Ltd.: Fosterville South übernimmt das Beechworth Goldprojekt 06.08.2020 / 08:41 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden. Vancouver, BC - 5. August 2020 - Fosterville South Exploration Ltd. (das "Unternehmen") (TSXV:FSX - WKN:A2P2JF - FWB:4TU) ("Fosterville South") freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen sein Portfolio an hochwertigen Goldprojekten mit dem Erwerb des 36 km2 großen Beechworth-Goldprojektes in Victoria, Australien, das von Northern Mine Ventures P/L innerhalb von EL4697 & RLA006013 gehalten wird, erweitert hat. Highlights:
  • Zahlreiche bohrfertige Goldvorkommen mit orogener Mineralisierung beim gesamten Beechworth Goldprojekt
  • Enthält bedeutende Goldvorkommen bei Hillsborough, Hurdle Flat und Happy Valley mit einer historischen Goldproduktion von über 100.000 Unzen, einschließlich 43.477o Unzen Hartgestein mit einem Gehalt von 15,7 g/t Au innerhalb der Liegenschaft.
  • Frühere Explorationsbohrungen beinhalten W03: 8 m mit 8,88 g/t Au aus 18 m und W06: 10 m mit 9,58 g/t Au aus 34 m Bohrlochabschnitten.
  • Weitere Nebenproben umfassen 10 m mit 23,7 g/t, 5 m mit 25,9 g/t Gold und 10 m mit 7,16 g/t Gold.
Rex Motton, der COO von Fosterville South, sagte dazu: "Das Beechworth Goldprojekt ist eine bohrfertig erteilte Lizenz, die zahlreiche oberflächennahe Explorationsziele enthält.  Da sich die historische Produktion auf zahlreiche hochgradige Goldausläufer konzentriert, gehen wir davon aus, dass die Bohrungen bei vielen der Schürfbereiche eine ähnliche Mineralisierung in der Tiefe bestätigen werden.  Der Erwerb eines bohrfertigen, hochgradigen Goldprojekts bietet dem Unternehmen bedeutende Explorationsmöglichkeiten." Fosterville South verfügt nun über insgesamt 3.708 Quadratkilometer an bewilligten Explorationslizenzgebieten und -anträgen, die über einen mehrjährigen Zeitraum zusammengestellt wurden (https://fostervillesouth.com/projects/). Das Beechworth Goldprojekt Das Beechworth Goldprojekt ist ein bohrfertiges, hochgradiges Goldprojekt nordöstlich des Tallangalook-Projekts des Unternehmens im Nordosten von Victoria. Das Beechworth Projekt besteht aus einem Antrag auf eine Explorationslizenz und einem Antrag auf eine Retentionslizenz für dasselbe Gebiet mit einer Gesamtfläche von 36 km2. Die meisten Vorkommen wurden Mitte bis Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts abgebaut. Bei den zahlreichen Vorkommen beim Beechworth Goldprojekt wurden umfangreiche Proben entnommen:
  • Wallaby Prospekt.  25 Meter mit 7,05 g/t Gold; und 5 Meter mit 25,9 g/t Gold.
  • Bon Accord Prospekt.  10 Meter mit 23,7 g/t Gold; 10 Meter mit 23,7 g/t Gold
  • Kingston Prospekt. 10 Meter mit 7,16 g/t Gold.
  • South Taff. 6,6 Meter mit 2,72 g/t Gold.
Bei den historischen Minen handelt es sich um Verwerfungen im Zusammenhang mit einigen wenigen großräumigen regionalen primären Verwerfungsstrukturen, die diese untergeordneten Verwerfungssysteme erzeugen. Die Goldmineralisierung wird potenziell durch die Intrusion von nahegelegenen Graniten verstärkt.  Die Goldfelder Hurdle Flat, Hillsborough, Bowman's Forest und Happy Valley haben sich alle entlang der Flanken der verschiedenen Intrusionsgesteine aus Granit entwickelt.  Einige historische Minen beinhalten hochgradige offene Einschnitte ("Glory Holes"), wie z.B. bei Taff, Homeward Bound, Wallaby, Kingston, Bon Accord und Bangor Riffe. Diese großflächigeren Vorkommen bieten beträchtlichen Spielraum für hochgradige Goldminen, da das Erz auf röhrenartigen, mehrere zehn Meter breiten Körpern austritt. Die Mine Wallaby verfügt über breite Mineralisierungszonen rund um den bestehenden Tagebau mit Kanalproben und minimalen Bohrungen von Freeport bzw. Intrepid Resources. Nur bei wenigen der Schürfstellen wurden Erkundungsbohrungen durchgeführt, wie etwa bei den Schürfstellen Kingston (W03: 8m @ 8,88 g/t Au aus 18m) und Hope (W06: 10m @ 9,58 g/t Au aus 34m). Insgesamt wurden auf den Grundstücken Kingston, Hope, Rechabite und Wallaby 21 RC-Perkussionsbohrlöcher mit insgesamt 1316 m und einer durchschnittlichen Tiefe von 63 m gebohrt. Die Bohrlöcher wurden in verschiedenen Ausrichtungen gebohrt, und eine Schätzung der tatsächlichen Weite sind so nicht möglich. Weitere geochemische Untersuchungen und Bohrungen sind geplant. Das Beechworth-Projekt liegt innerhalb der Tabberabbera-Zone des Lachlan-Faltengürtels in Victoria und befindet sich unmittelbar westlich der regionalen Verwerfungszone Kancoona, die sie von der Omeo-Zone trennt. Die Tabberabbera-Zone befindet sich östlich der Melbourne-Zone und liegt im Nordosten von Victoria. Die mesozonale Mineralisierung ist typisch für die im Ordovizium beherbergten orogenen Goldlagerstätten. Sie stehen in charakteristischer Weise in Verbindung mit deformierten (komprimierten, gefalteten und verworfenen) und metamorphisierten Blöcken mittlerer Kruste, insbesondere in der Nähe von großen Krustenstrukturen wie großen Verwerfungen oder Scherzonen im Untergrund. Bedingungen der Transaktion Das Unternehmen erwarb das Goldprojekt Beechworth gemäß den Bedingungen eines Kaufvertrags zwischen dem Unternehmen und Northern Mine Ventures Pty Ltd. ("NMV").  Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung zahlte das Unternehmen 50.000 AUD $ an NMV und stimmte zu, zusätzliche 250.000 AUD $ an dem Tag zu zahlen, an dem die gewährte Explorationslizenz in eine Retention-Lizenz umgewandelt wird.  Das Unternehmen stimmte auch zu, innerhalb von 90 Tagen 130.000 AUD $ an Explorationsausgaben für das Projekt zu tätigen.  Das Unternehmen gewährte NMV eine NSR von 2,5%, die mit einer einmaligen Zahlung von AUD $2.000.000 zurückgekauft werden kann. Über Fosterville South Exploration Ltd. Fosterville South besitzt zwei große, zu 100 % unternehmenseigene, hochgradige epizonale Goldprojekte mit dem Namen Lauriston und Golden Mountain Project, eine große Gruppe von Liegenschaften mit dem Namen Providence Project und eine große Gruppe von kürzlich konsolidierten Grundstücken mit dem Namen Walhalla Belt Project, alle im Bundesstaat Victoria, Australien. Das Landpaket von Fosterville South, das über einen mehrjährigen Zeitraum zusammengestellt wurde, umfasst insbesondere ein 600 Quadratkilometer großes Grundstück unmittelbar südlich von und innerhalb derselben geologischen Struktur, in dem sich die Fosterville Liegenschaften von Kirkland Lake Gold befinden. Darüber hinaus erwarb Fosterville South vor kurzem drei goldfokussierte Projekte mit den Namen Moormbool-, Timor- und Avoca-Projekte, die sich ebenfalls im Bundesstaat Victoria in Australien befinden. Die meisten Grundstücke von Fosterville South, darunter Lauriston, Providence, Golden Mountain, Timor, Avoca und die Grundstücke innerhalb des Walhalla-Gürtels, haben trotz begrenzter moderner Exploration und Bohrungen eine historische Goldproduktion aus Hartgesteinsquellen aufzuweisen. Qualifizierte Person Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Rex Motton, AusIMM (CP), COO und Direktor von Fosterville South, einer qualifizierten Person im Sinne von NI 43-101, überprüft, verifiziert und genehmigt.  Historische Aufzeichnungen wurden durch die Überprüfung von Jahres- und Quartalsberichten aus Regierungsaufzeichnungen durch die qualifizierte Person verifiziert. Im Namen des Unternehmens: Rex Motton Chief Operating Officer & Director Kontakt: Adam Ross, Investor Relations Tel: +1-604-229-9445 Gebührenfrei: +1-833-923-3334 Email: info@fostervillesouth.com Über diese Pressemitteilung: Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von Rohstoffaktien.news - Ihrem Nachrichtenportal für Edelmetall- und Rohstoffaktien. Weitere Informationen finden Sie unter https://akt.ie/ran-news Rechtliche Hinweise Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Fosterville South warnt davor, dass alle vorausschauenden Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächliche Entwicklung von vielen wesentlichen Faktoren beeinflusst werden kann, von denen viele außerhalb der jeweiligen Kontrolle des Unternehmens liegen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der begrenzten Betriebsgeschichte von Fosterville South, den geplanten Explorations- und Erschließungsaktivitäten auf den Grundstücken Lauriston und Golden Mountain und der Notwendigkeit, Umwelt- und Regierungsvorschriften einzuhalten. Dementsprechend können sich die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen unterscheiden, die in den vorausblickenden Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Abgesehen von den geltenden Wertpapiergesetzen verpflichtet sich Fosterville South nicht, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren. Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der Börse definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.  

06.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1111123  06.08.2020 

"fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1111123&application_name=news&site_id=ariva"

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.