Ad hoc-Mitteilungen

Euro Stoxx 50 tritt auf der Stelle

Ein Candlestick-Chartvergleich (Symbolbild).
Ein Candlestick-Chartvergleich (Symbolbild). pixabay.com
Die Aktie von ASML NV ist zur Stunde der größte Gewinner im Euro Stoxx 50 (Euro Stoxx 50). Der Index gewinnt derzeit lediglich 0,04 Prozent.

Für den Euro Stoxx 50 gibt es aktuell keine klare Richtung. Der Euro Stoxx 50 notiert lediglich um 0,04 Prozent besser als am vorherigen Handelstag. Das Aktienbarometer wird jetzt mit 3.487 Punkten bewertet.

Die Gewinner des Handelstages

Auffällig im positiven Sinn sind gegenwärtig besonders die Aktien von ASML NV, EssilorLuxottica und Enel. Am größten ist der Kursanstieg für das Papier von ASML NV. Gegenüber dem letzten Kurs des Vortags verteuerte sich die Aktie um 7,48 Prozent. Zur Stunde wird das Wertpapier am Aktienmarkt mit 223,24 US-Dollar bewertet. ASML Holding (ASML Holding Aktie) N.V. ist in der Herstellung von Hightech-Systemen für die Halbleiterindustrie international tätig. Auch das Papier von EssilorLuxottica hat sich ordentlich verteuert. Private und institutionelle Anleger zahlen derzeit 1,67 Prozent mehr für die Aktie als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für das Wertpapier von EssilorLuxottica liegt bei 118,65 Euro. Enel notiert ebenfalls fester (plus 1,35 Prozent). Aktuell kostet das Papier von Enel 6,59 Euro.

SAP: Rote Laterne im Euro Stoxx 50

Schlecht läuft es gegenwärtig für die Papiere von SAP, Ahold Delhaize und der Banco Santander. Das Schlusslicht bildet die Aktie von SAP. Zur Stunde kostet das Wertpapier von SAP 112,98 Euro. Es hat sich damit um 5,69 Prozent verbilligt. Auch das Papier von Ahold Delhaize hat sich verbilligt. Minus gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag: 2,33 Prozent. Der Preis für die Aktie von Ahold Delhaize liegt derzeit bei 20,34 Euro. Das Wertpapier der Banco Santander verzeichnet gegenwärtig einen Kursrückgang von 2,01 Prozent. Für das Papier liegt der Preis aktuell bei 4,05 Euro.

Jahreschart des Euro Stoxx 50-Indexes, Stand 18.07.2019
Jahreschart des Euro Stoxx 50-Indexes, Stand 18.07.2019
Mit der heutigen Seitwärtsbewegung bleibt die Bilanz des Euro Stoxx 50 für das Kalenderjahr unverändert. Das Börsenbarometer hat seit Jahresbeginn um 16,62 Prozent zugelegt. Im Euro Stoxx 50 werden die 50 wichtigsten Aktien aus jenen europäischen Ländern zusammengefasst, die an der Gemeinschaftswährung Euro beteiligt sind. Dies unterscheidet ihn vom Stoxx Europe 50 Index, der sich auf alle europäischen Ländern bezieht. Beide Indizes werden von Stoxx Ltd. berechnet, einem Tochterunternehmen der Deutschen Börse AG. Der Euro Stoxx 50 ist streng regelbasiert, bei der Zusammensetzung werden die Marktkapitalisierung vom Streubesitz und die Branchenzugehörigkeit der Titel berücksichtigt. Gewichtet werden die ausgewählten Aktien nach Marktkapitalisierung, wobei der maximale Anteil einer Aktie am Index auf zehn Prozent beschränkt wurde. Vor allem französische und deutsche Aktien werde derzeit im Euro Stoxx 50 geführt.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: ARIVA.DE