Ad hoc-Mitteilungen

EQS-Adhoc: HBM Healthcare Investments Halbjahresbericht September 2021

EQS Group-Ad-hoc: HBM Healthcare Investments AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis HBM Healthcare Investments Halbjahresbericht September 2021 22.10.2021 / 06:45 CET/CEST Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


HBM Healthcare Investments erzielte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahrs vom 1. April bis zum 30. September einen Gewinn von CHF 271 Millionen bei einem Anstieg des NAV um 12.6 Prozent auf CHF 335.64. Der Aktienkurs stieg um 6.0 Prozent auf CHF 340.00.

Im Vordergrund standen Wertveränderungen bei den Investitionen in Höhe von insgesamt CHF 315 Millionen. Der Hauptanteil entfällt auf die privaten Unternehmen einschliesslich der heute kotierten, vormals privaten Unternehmen, welche insgesamt einen Wertzuwachs von CHF 272 Millionen verzeichneten. Nach Gewinnmitnahmen bei kotierten Unternehmen betragen die flüssigen Mittel rund 10 Prozent und bieten Spielraum für Neuinvestitionen und Kaufgelegenheiten.

Eine besonders erfreuliche Kursentwicklung verzeichnete Cathay Biotech. Der Aktienkurs verdoppelte sich seit Ende März, wodurch die Beteiligung auf einen Anteil von rund 23 Prozent am Gesamtvermögen angewachsen ist. Das Unternehmen publizierte überzeugende Halbjahreszahlen und verkündete Mitte Jahr den Produktionsstart von 1,5-Diaminopentan und Polyamiden im neuen Werk in Wusu auf Grundlage des von Cathay entwickelten biotechnologischen Herstellungsprozesses unter Einsatz erneuerbarer Ressourcen. Zudem wurde Cathay in den Index der fünfzig bedeutendsten Unternehmen am STAR Market der Shanghai Stock Exchange aufgenommen. Die Beteiligung von HBM Healthcare Investments an Cathay unterliegt unverändert noch weitere knapp zwei Jahre einer Verkaufssperrfrist, weshalb die Beteiligung mit einem Abschlag zum Börsenkurs von 11.3 Prozent bewertet ist. Dieser sogenannte Lock-up-Diskont wird über die verbleibende Laufzeit der Verkaufssperrfrist linear reduziert.

  • Eine Investitionszusage über USD 10 Millionen (erste Tranche von USD 5 Millionen einbezahlt) erging an das US-Unternehmen Odyssey Therapeutics. Odyssey entwickelt eine Plattform von neuartigen Antikörpern (V-bodies) zur Behandlung von Krebs- und Autoimmunerkrankungen.
  • Weitere USD 10 Millionen (erste Tranche von USD 2 Millionen einbezahlt) wurden dem chinesische Unternehmen C Ray Therapeutics zugesprochen. Das im vergangenen Jahr neu gegründete Unternehmen strebt im Bereich der Nuklearmedizin eine führende Position auf dem chinesischen Gesundheitsmarkt an.
Zusätzlich flossen rund CHF 11 Millionen als Folgefinanzierungen an bestehende Portfoliounternehmen.

Kontakt Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Dr. Andreas Wicki, +41 41 710 75 77, andreas.wicki@hbmhealthcare.com.


Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache: Deutsch
Unternehmen: HBM Healthcare Investments AG
Bundesplatz 1
6300 Zug
Schweiz
Telefon: +41438887171
Fax: +41438887172
E-Mail: info@hbmhealthcare.com
Internet: https://www.hbmhealthcare.com
ISIN: CH0012627250
Valorennummer: 1262725
Börsen: SIX Swiss Exchange
EQS News ID: 1242782
 
Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

1242782  22.10.2021 CET/CEST

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.