Ad hoc-Mitteilungen

Ebay weitet nach Stubhub-Verkauf Aktienrückkaufprogramm deutlich aus

Der eBay-Campus in San Jose, Kalifornien.
Der eBay-Campus in San Jose, Kalifornien. © JasonDoiy / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images © JasonDoiy / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images

SAN JOSE (dpa-AFX) - Die Online-Handelsplattform Ebay (eBay Aktie) schüttet nach dem Abschluss des Verkaufs der Ticketbörse Stubhub den größten Teil des Erlöses an seine Anteilseigner aus. Das Aktienrückkaufprogramm werde von 1,5 auf 4,5 Milliarden US-Dollar aufgestockt, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss in San Jose mit. Der Kaufpreis für Stubhub hatte bei 4,05 Milliarden Dollar (Dollarkurs) in bar gelegen.

Beim Umsatz muss Ebay wegen der Herausrechnung der verkauften Firma allerdings etwas zurückrudern. Die Nettoerlöse würden im ersten Quartal bei 2,31 bis 2,36 und im Geschäftsjahr bei 9,56 bis 9,76 Milliarden Dollar liegen, hieß es. Beim Gewinn dürften hingegen die Effekte der größeren Aktienrückkäufe den Stubhub-Verkauf überkompensieren. So soll der bereinigte Gewinn je Aktie im ersten Quartal bei 0,72 bis 0,75 Dollar und im Geschäftsjahr bei 3,00 bis 3,10 Dollar liegen.

Anleger zeigten sich erfreut. Der Aktienkurs von Ebay stieg im nachbörslichen US-Handel um rund 2 Prozent./he/la

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX