Drillisch-Aktie: Fester Boden oder Bullen-Treibsand? – Videoanalyse

Die Drillisch-Aktie ist zu Beginn des Börsenjahres 2019 kräftig gefallen, hat aber zuletzt wieder aufsteigende Tendenz bewiesen. Ist der Kursboden also schon erreicht? Kann die Aktie den Gap von rund 15 Euro bald wieder schließen? Manuel Koch mahnt in seiner Videoanalyse noch zur Geduld. Denn der scheinbare Boden, den das Chartbild derzeit skizziert, könnte sich noch als Treibsand erweisen. Nichtsdestotrotz räumt Manuel Koch der Aktie gute Long-Chancen ein. Die attraktive Dividendenrendite liefert dazu möglicherweise ein starkes Argument für viele Anleger. Mehr dazu im folgenden Video!