dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 17.05.2018 - 15.15 Uhr

ROUNDUP 2: Brüssel verklagt Deutschland wegen zu schlechter Luft in Städten

BRÜSSEL - Wegen zu schmutziger Luft in vielen deutschen Städten verklagt die EU-Kommission Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH). Auch fünf andere EU-Länder werden verklagt, wie die Brüsseler Behörde am Donnerstag mitteilte. Zudem mahnte sie Deutschland und andere Länder wegen der zu zögerlichen Reaktion auf den Dieselskandal bei Volkswagen (VW Aktie) ab. EU-Umweltkommissar Karmenu Vella will damit nach eigenen Worten gezielt Druck aufbauen, um Bürger vor Gesundheitsschäden zu schützen und Schadstoffe rasch einzudämmen.

ROUNDUP: EU-Kommission will von Deutschland mehr Informationen zum VW-Skandal

BRÜSSEL - Wegen seiner zögerlichen Reaktion im Dieselskandal bei Volkswagen fordert die EU-Kommission von Deutschland mehr Informationen. Sie brauche weitere Auskünfte über die nationalen Ermittlungen sowie über rechtliche Maßnahmen, teilte die Brüsseler Behörde am Donnerstag mit.

ROUNDUP 2: Ceconomy holt Ergebnis-Rückstand auf - Metro-Beteiligung belastet

DÜSSELDORF - Der Elektronikhändler Ceconomy hat die erlittene Schlappe aus dem Weihnachtsgeschäft im zweiten Geschäftsquartal so gut wie wieder wettgemacht. "Wir haben rund 75 Prozent des Ergebnisrückstands aus den ersten drei Monaten aufgeholt", sagte Vorstandschef Pieter Haas bei der Vorstellung der Zahlen am Donnerstag in Düsseldorf. Geholfen haben der Muttergesellschaft der Ketten Media Markt und Saturn unter anderem Kosteneinsparungen und auch weniger Rabattaktionen.

ROUNDUP 3/Starker Euro und Fußball-WM: RTL schlägt vorsichtigere Töne an

LUXEMBURG - Der TV-Konzern RTL blickt wegen des starken Euro und der Fußballweltmeisterschaft etwas vorsichtiger aufs laufende Jahr. So klammert der ProSiebenSat.1-Konkurrent bei seiner Umsatzprognose jetzt die möglichen Folgen eines anhaltend hohen Euro aus. Wegen der Fußball-Weltmeisterschaft, die das Werbegeschäft von RTL in den ohnehin schwachen Sommermonaten wegen fehlender Rechte belasten dürfte, hänge das Erreichen des Ziels zudem noch stärker vom Geschäft im Herbst und Winter ab als sonst.

ROUNDUP: BMW-Spitze gesteht Diesel-Fehler ein

MÜNCHEN - BMW-Chef Harald Krüger und Aufsichtsratschef Norbert Reithofer haben eine Panne bei der Abgasreinigung eines Dieselmotors eingeräumt, aber jede Absicht bestritten. "Uns ist vor einigen Jahren ein Fehler unterlaufen", sagte Krüger am Donnerstag auf der BMW-Hauptversammlung in München: Bei 11 700 BMW-Fahrzeugen sei irrtümlich eine nicht passende Software aufgespielt worden. Das Kraftfahrtbundesamt hatte im März den Rückruf der Autos wegen einer unzulässigen Abschalteinrichtung angeordnet, die Münchner Staatsanwaltschaft ermittelt.

ROUNDUP/Kreise: China genehmigt Verkauf von Toshiba-Speicherchipsparte

TOKIO - Der geplante milliardenschwere Verkauf der Speicherchipsparte von Toshiba an ein Konsortium um den US-Finanzinvestor Bain Capital hat einem Insider zufolge grünes Licht aus China erhalten. Dies bestätigte eine mit der Sache vertraute Person am Donnerstag der Nachrichtenagentur Bloomberg. Zuvor hatte die Zeitung "Nikkei" darüber berichtet. Ein Toshiba-Sprecher lehnte eine Stellungnahme ab. Auch beim chinesischen Handelsministerium war nach Büroschluss keine Bestätigung zu erhalten.

Telekom-Chef zuversichtlich für US-Fusion - Zustimmung 'wird ein Ritt'

BONN - Telekom-Chef Tim Höttges ist für die Genehmigung der geplanten Milliardenfusion auf dem US-Mobilfunkmarkt weiter zuversichtlich. "Wir würden diesen Deal nicht angehen, wenn wir uns nicht eine große Chance auf ein Gelingen ausrechnen würden", sagte Höttges am Donnerstag vor der Hauptversammlung des Dax -Konzerns in Bonn. Die Zustimmung der zuständigen Behörden werde aber harte Arbeit. "Das wird ein Ritt", sagte der Manager.

Sommer-Reiselust treibt Thomas Cook an - Vor allem Airlines legen zu

LONDON - Die Reiselust der Europäer treibt die Sommerbuchungen beim Touristikkonzern Thomas Cook nach oben. Bisher hätten die Kunden für 2018 drei Prozent mehr Sommer-Pauschalreisen gebucht als vor einem Jahr, teilte das Unternehmen mit Marken wie Neckermann Reisen und der Fluglinie Condor am Donnerstag in London mit. Im Schnitt gäben die Urlauber dabei fünf Prozent mehr aus als 2017. Vor allem die seit den Terroranschlägen von 2016 gebeutelte Türkei sowie Griechenland und Ägypten seien wieder stark gefragt. Ähnliche Trends hatte vor wenigen Tagen auch der weltgrößte Reisekonzern Tui (TUI Aktie) gemeldet.

Walmart startet mit mehr Umsatz ins Geschäftsjahr - JD.com-Beteiligung belastet

BENTONVILLE - Der US-Händler Walmart ist mit mehr Umsatz in das neue Geschäftsjahr 2018/2019 gestartet. Die Erlöse legten im ersten Quartal um 4,4 Prozent auf 122,7 Milliarden US-Dollar zu, wie der Konzern am Donnerstag in Bentonville mitteilte. Dabei halfen auch für Walmart günstige Währungseffekte. Unter dem Strich schlug sich allerdings die Beteiligung am chinesischen Onlinehändlers JD.com negativ nieder.

Alstom-Beteiligung rettet Bouygues (Bouygues Aktie) zum Jahresstart in die schwarzen Zahlen

PARIS - Hohe Dividenden aus seiner Alstom-Beteiligung haben den französischen Mischkonzern Bouygues im ersten Quartal in die schwarzen Zahlen gerettet. Im Tagesgeschäft wurde der Konzern vor allem durch sein maues Baugeschäft ausgebremst. Unter dem Strich stand ein Plus von 12 Millionen Euro nach einem Verlust von 41 Millionen Euro ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Donnerstag in Paris mitteilte. Den Beitrag aus der Alstom-Beteiligung bezifferte der Konzern auf 73 Millionen Euro.

Weitere Meldungen

-Umweltministerin sieht Wattenmeer als Tabuzone für Windparks

-Richemont kommt mit Übernahme von italienischem Onlineverkäufer voran

-Roche meldet positive Daten zu Alecensa und Kombi-Therapie mit Tecentriq

-Erstes privates Raumfahrtunternehmen in China testet Rakete

-ROUNDUP: Verbot von Pestiziden: EU-Gericht weist Klagen von Unternehmen ab

-ACEA: Europäischer Automarkt im April zurück auf Wachstumskurs

-Lichtsteiner: Werde nicht zu Borussia Dortmund wechseln

-Britisches Konsortium Pergas will in iranisches Ölfeld investieren

-BGH verbietet Werbung mit 'bekömmlichem' Bier

-Frankreich verspricht neue Maßnahmen gegen Luftverschmutzung

-VdK: Selbstständige und Beamte sollen in Rentenversicherung einzahlen

-ROUNDUP: Neue Filialen bei Karstadt, Lohn-Einschnitte bei Kaufhof

-Südzucker erwartet viel Gegenwind

-Saubere Luft: CDU-Europapolitiker fordert Fokus auf Busse

-ROUNDUP 2: Nach Tornado am Niederrhein - das große Aufräumen

-News-App Flipboard verbessert deutsches Angebot

-G36-Gewehre illegal nach Mexiko - Angeklagte weisen Vorwürfe zurück

-ROUNDUP/Norma: Aufsichtsratsvorsitzender Wolf nicht wiedergewählt

-Werbeumsätze steigen leicht - TV-Werbung wächst deutlich

-ROUNDUP: VdK will gesetzliche Rentenversicherung für Selbstständige und Beamte

-ROUNDUP: Neue Vergütungsregeln stimmen SAP-Aktionäre versöhnlich

-Scheuer weist EU-Ermahnungen wegen Diesel-Skandals zurück

-Merck stellt auf US-Krebskonferenz Asco ermutigende Ergebnisse vor

-Fernsehquote: ZDF-Krimi deutlich vor ARD-Drama

-Fast 26 000 Studierende haben Deutschlandstipendium erhalten

-ROUNDUP/Telekom-Chef Höttges zu Toll-Collect-Vergleich: 'Faires Ergebnis'

-Unions-Fraktionsvize kritisiert EU-Kommission wegen Klage

-ROUNDUP: Telekom-Chef Höttges verteidigt eigenen Glasfaserausbau

-EU-Parlamentspräsident Tajani: Zuckerberg zu Aussage im EU-Parlament bereit

-Französischer Rohmilchkäse auch in Deutschland zurückgerufen

-DFL widerspricht Kind: Kein Antrag zur 50+1-Regelung eingegangen

-Telecom Italia steigert Umsatz und Gewinn wie erwartet

-ROUNDUP 2/Bitkom: Nur ein Viertel der Firmen in Deutschland für DSGVO bereit

-YouTube will Namen von Autoren zu Musikvideos einblenden

-ROUNDUP: Betrugsverdacht bei P&R - Staatsanwaltschaft ermittelt

-Merkel sieht Deutschland auf 'sehr gutem Weg' für bessere Luft

-Total will Iran-Großprojekt ohne Befreiung von US-Sanktionen aufgeben

-Gefängnisstrafe für türkischen Banker wegen Verstoß gegen Sanktionen

-Streit um Mautausfälle beendet: 3,2 Milliarden Euro für den Bund

-Cisco steigert Umsatz erneut - Lahmer Ausblick lässt Aktienkurs purzeln

-Google startet neuen Musikdienst bei YouTube

-Keine Spur von verschwundenem Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub

-Post hält an Entfristungspraxis fest

-Chinesischer Internetriese Tencent verdient mehr als erwartet - Aktie zieht an

-Facebook fördert Weiterbildung für Journalisten in Deutschland

-Reederei-Riese Maersk kündigt Sparmaßnahmen an

-ROUNDUP: Regierung verspricht Bauindustrie Entlastungen

-Dienstleistungskonzern Dussmann fürchtet um Zeitverträge

-Mexiko untersucht mögliche Cyberattacke auf Banken

-ROUNDUP: EU will Straßen mit High Tech in Neuwagen sicherer machen

-Vorbereitungen für Diesel-Fahrverbote in Hamburg gehen weiter

-US-Senat gegen Abschaffung strikter Netzneutralität

-Reederei-Riese Maersk kündigt Sparmaßnahmen an

-Verkauf größter Mediengruppe in Türkei an Rivalen abgeschlossen

-IG-Metall-Chef kritisiert Strategie von Siemens (Siemens Aktie) und Continental

-Roche meldet positive Daten zu Alecensa und Kombi-Therapie mit Tecentriq

-Dr. Oetkers Lebensmittelgeschäft wächst im Ausland

-Schott entwickelt Spezialglas für digital erweiterte Realität°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/stw

Quelle: dpa-AFX