dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Zollstreit-Hoffnung abermals genährt

Die deutsche Finanzmetropole Frankfurt am Main.
Die deutsche Finanzmetropole Frankfurt am Main. pixabay.com pixabay.com

AKTIEN

DEUTSCHLAND: - GEWINNE - Angesichts der Hoffnung auf Entspannung im US-chinesischen Handelsstreit nimmt der Dax am Freitag erneut Anlauf auf die zuletzt zu hohe Hürde von 11 000 Punkten. Der Broker IG taxierte den Index knapp zwei Stunden vor Handelsstart 0,5 Prozent höher auf 10 974 Punkte. Der Leitindex pendelt seit fast zwei Wochen schon in einer engen Spanne unterhalb der Marke von 11 000 Zählern - und könnte nun erneut einen Ausbruchsversuch nach oben unternehmen. Einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge erwägen Offizielle der Trump-Administration Maßnahmen zur Senkung der Zölle auf chinesische Waren, um so die Finanzmärkte zu beruhigen.

USA: - GEWINNE - Die Wall Street hat am Donnerstag nach einem lange Zeit schleppenden Verlauf höher geschlossen. Händler machten für die plötzlich anspringenden Indizes etwa zwei Stunden vor Schluss einen Bericht des "Wall Street Journal" verantwortlich. Der Zeitung zufolge erwägen Offizielle des Trump-Beamtenapparates Maßnahmen zur Senkung der Zölle auf chinesische Waren, um die Finanzmärkte zu beruhigen. Finanzminister Steven Mnuchin sei ein Befürworter dieser Idee, während ihr der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer reserviert gegenüberstehe. Zwar kamen die Indizes nach einem schnellen Dementi des Finanzministeriums wieder zurück, verteidigten aber bis zum Schluss einen Teil der vorher erzielten Gewinne. Der Dow Jones Industrial legte schließlich noch um 0,67 Prozent auf 24 370,10 Punkte zu.

ASIEN: - GEWINNE - Einmal mehr hat an den Börsen Asiens die Hoffnung auf einen Durchbruch im Handelsstreit zwischen den USA und China die Stimmung geprägt. Bereits zuvor hatte der US-Aktienmarkt von einem Bericht des "Wall Street Journal" profitiert, demzufolge Offizielle des Trump-Beamtenapparates Maßnahmen zur Senkung der Zölle auf chinesische Waren erwägen, um die Finanzmärkte zu beruhigen. Der CSI-300-Index , der die 300 wichtigsten Werte an den Börsen des chinesischen Festlands enthält, stieg am Freitag um zuletzt 1,38 Prozent auf 3154,33 Punkte. In Hongkong legte der Hang Seng ebenfalls um mehr als ein Prozent zu. Der japanische Leitindex Nikkei 225 gewann 1,3 Prozent auf 20 666,07 Zähler.

DAX 10 918,62 -0.12%

XDAX 10 967,76 0.32%

EuroSTOXX 50 3069,35 -0.26%

Stoxx50 2832,45 -0.05%

DJIA 24 370,10 0.67%

S&P 500 2635,96 0.76%

NASDAQ 100 6718,45 0.75%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 164,30 -0,04%

DEVISEN:

Euro/USD 1,1391 -0,01%

USD/Yen 109,37 0,12%

Euro/Yen 124,57 0,11%

ROHÖL:

Brent 61,80 +0,62 USD

WTI 52,68 +0,63 USD

/mis

Quelle: dpa-AFX