Ad hoc-Mitteilungen

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kaum verändert erwartet

Ein Mann liest Wirtschaftsnachrichten (Symbolbild).
Ein Mann liest Wirtschaftsnachrichten (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - KAUM VERÄNDERT - Der deutsche Aktienmarkt wird am Montag kaum verändert erwartet. Cantor taxierte den Dax zwei Stunden vor Handelsstart mit 7.595 Punkten knapp über dem Xetra-Schluss vom Freitag. Trotz positiver Vorgaben aus Asien fehlten klare Impulse, sagte Marktstratege Stan Shamu vom Broker IG. Nach dem G20-Treffen am Wochenende dürften die Anleger sich nun verstärkt auf die Wahlen in Italien am kommenden Wochenende konzentrieren. Auf dem G20-Gipfel hatten sich die führenden Industrie- und Schwellenländer mit einem klaren Bekenntnis zu freien Wechselkursen gegen einen Abwertungswettlauf ausgesprochen. Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial hat sich seit dem Xetra-Schluss am Freitag per saldo kaum von der Stelle bewegt. Auf Unternehmensseite stehen nur wenige Nachrichten an. Am Nachmittag spricht dann noch EZB-Präsident Mario Draghi vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europaparlaments.

USA: - KAUM VERÄNDERT - Die US-Standardwerte waren am Freitag auf der Stelle getreten, Nasdaq-Titel tendierten leichter. "Derzeit ist kein Kurstreiber absehbar, der dem Markt noch weiter nach oben verhilft", sagte ein Beobachter. Ein anderer Experte sprach angesichts des imer noch hohen Kursniveaus von einer Denkpause der Anleger. Weder von Konjunkturdaten noch von Unternehmensnachrichten gab es vor dem Wochenende klare Impulse.

JAPAN: - SEHR FEST - Mit dem anhaltend schwachen Yen ging es für japanische Aktien zu Wochenbeginn deutlich nach oben, während andere asiatische Börsen keine klare Linie zeigten.

^ DAX 7.593,51 -0,49% XDAX 7.598,55 -0,61% EuroSTOXX 50 2.615,26 -0,76% Stoxx50 2.622,24 -0,25%

DJIA 13.981,76 +0,06% S&P 500 1.519,79 -0,10% NASDAQ 100 2.764,67 -0,24%

Nikkei 11.407,87 +2,09% °


-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: - KAUM VERÄNDERT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen dürften am Montag nach Einschätzung von Händlern kaum verändert in die neue Handelswoche starten. Trotz starker Kursgewinne an der Aktienbörse in Japan sei im Handelsverlauf nur mit wenigen Impulsen für den Handel am deutschen Rentenmarkt zu rechnen, hieß es von Experten. In der Eurozone stehen kaum marktbewegende Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an und die Börse in den USA bleibt wegen eines Feiertags geschlossen. Am Wochenende hatten sich die Teilnehmer des G20-Gipfels der führenden Industrie- und Schwellenländer mit einem klaren Bekenntnis zu freien Wechselkursen gegen einen Abwertungswettlauf ausgesprochen.

^ Bund-Future 143,38 0,17% T-Note-Future 132,89 0,20% T-Bond-Future 148,00 0,30%

DEVISEN: - KAUM VERÄNDERT - Nach seiner Stabilisierung vom Freitag zeigte sich der Euro im asiatischen Handel unentschlossen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,3325 (Donnerstag: 1,3327) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,7505 (0,7504) Euro gekostet.

^ (Alle Kurse 7:15 Uhr) Euro/USD 1,3346 +0,00% USD/Yen 93,99 +0,13% Euro/Yen 125,42 +0,13% °

ROHÖL - KAUM VERÄNDERT - Die Ölpreise sind am Montag ohne klare Richtung in die neue Handelswoche gestartet. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur April-Lieferung kostete am Morgen 117,80 US-Dollar. Das waren 14 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März fiel hingegen um 18 Cent auf 95,68 Dollar.

Brent 117,80 +0,14 USD (7:15 Uhr)

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX