Ad hoc-Mitteilungen

Die Preise der Edelmetalle werden nicht ewig verzerrt bleiben

Die Preise, die wir für Waren und Dienstleistungen bezahlen, sind nicht statisch, sondern unterliegen einem beständigen Preisfindungsprozess. Angebot und Nachfrage schwanken und mit ihnen schwanken auch die Preise, sodass höhere Preise immer der Ausdruck einer gestiegenen Nachfrage sein sollten, während tiefere Preise auf ein Überangebot seitens der Anbieter deuten.

So tief diese Theorie noch immer in unseren Köpfen verankert ist, so unzutreffend ... Jetzt HIER klicken und mehr lesen!Ein Beitrag von Dr. Bernd Heim.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.