Ad hoc-Mitteilungen

Die Deutsche Bank glaubt wieder an Air Berlin

Der Deutschen Bank gefällt das Sparprogramm von Air Berlin. Das Institut lobte die Kosteneinsparungen der zweitgrößten deutschen Airline. Prompt stieg die Aktie der Fluggesellschaft um fast elf Prozent.

Titel der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin Plc haben am Montag an der Börse die höchsten Kurssteigerungen seit neun Monaten gesehen. Analysten der Deutschen Bank AG hatten sich zuvor optimistisch über die Einsparbemühungen von Air Berlin geäußert.

Die Gesellschaft will 900 Stellen streichen, damit rund zehn Prozent der Belegschaft kündigen, und zusätzlich mittels Flottenreduzierung 400 Mio. Euro bis zum Jahresende 2014 einsparen. Das hatte die Air Berlin bereits im Januar angekündigt.

Das Programm namens Turbine sei die letzte Chance für das Unternehmen und wir glauben an den Erfolg, schrieben Analysten um Michael Kuhn am Montag in einer Markteinschätzung. Air Berlin vollziehe derzeit das tiefste Restrukturierungsprogramm der Unternehmensgeschichte. Bis 2014, urteilte die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie), sollten die Verbesserungen Air Berlin wieder zurück in die schwarzen Zahlen bringen.

Die Aktien gewannen daraufhin nahezu elf Prozent auf bis zu 2,09 Euro und erzielten damit den höchsten Kurs auf Intraday- Basis seit Mai. Zuletzt wurden noch 2,07 Euro erreicht, ein Plus von zehn Prozent. Air Berlin kommt damit auf eine Marktkapitalisierung von etwa 235 Mio Euro. Die Deutsche Bank empfahl Air Berlin in der Studie zum Kauf und stellte auf Sicht eines Jahres Kurse von 3,50 Euro in Aussicht. Zuvor war ein Kursziel bei 1,40 Euro gesetzt worden.

Auch für die Aktie der Deutschen Lufthansa (Lufthansa Aktie) AG wurde eine Kaufempfehlung ausgegeben und das Kursziel von 12,50 auf 19 Euro erhöht. Neue Details vom Kostensenkungsprogramm SCORE werden das Vertrauen in das Unternehmen weiter erhöhen, hieß es.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: Handelsblatt