Ad hoc-Mitteilungen

Devisen: Euro vor EZB-Entscheid im Aufwind

Verschiedene Währungen.
Verschiedene Währungen. © alfexe / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © alfexe / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Donnerstag zugelegt. Vor den geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) setze der Markt darauf, dass die Notenbank ein optimistischeres Bild zeichnet als zuletzt, sagten Händler. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3565 US-Dollar. Am Vortag hatte die EZB den Referenzkurs noch auf 1,3517 (Dienstag: 1,3537) Dollar (Dollarkurs) festgesetzt.

Am Devisenmarkt sind alle Augen auf EZB-Chef Mario Draghi gerichtet, der nach dem Zinsentscheid in Frankfurt vor Journalisten spricht. Mit Spannung wird erwartet, wie sich die EZB in der Frage positioniert, ob die jüngste Euro-Aufwertung zur Belastung für die Wirtschaft im Währungsraum werden kann. Die französische Regierung hatte zuletzt eine aktive Wechselkurspolitik angeregt, was aber insbesondere in Deutschland auf Ablehnung stößt.

Neben der EZB steht am Donnerstag auch die Bank of England im Fokus der Finanzmärkte. Der designierte Notenbankchef Mark Carney muss sein Konzept vor dem Parlament vorstellen und sich den Fragen der Abgeordneten stellen. Zudem wird die BoE ihre geldpolitischen Beschlüsse verkünden. Kursänderungen werden nicht erwartet, als spannendste Frage gilt, ob die Notenbanker Erträge aus ihren Stützungskäufen am Anleihemarkt wieder neu investieren./hbr/jsl

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX