Ad hoc-Mitteilungen

Deutschland pocht in G20-Gruppe weiter auf Haushaltsziele

Flagge der Bundesrepublik Deutschland.
Flagge der Bundesrepublik Deutschland. pixabay.com pixabay.com

BERLIN (dpa-AFX) - Deutschland pocht in der Gruppe der führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) weiter auf verbindliche Ziele zum Schuldenabbau. Dabei geht es um eine Anschlussregelung der Vereinbarungen von Toronto, nach der die G20-Länder bis 2013 ihre Defizite eigentlich halbiert und den Schuldenstand bis 2016 stabilisiert haben sollen. Zur Ankurbelung von Wachstum müssten die Staaten ihre hohe Verschuldung in den Griff bekommen, hieß es am Mittwoch in Berliner Regierungskreisen. Zwar verfehlten viele Länder die Toronto-Ziele. Es sei aber legitim, wenn die Euro-Zone den Rest der Welt daran erinnere. Die G20-Finanzminister und -Notenbankchefs kommen am Freitag und Samstag in Moskau zu Beratungen zusammen./sl/DP/bgf

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX