Ad hoc-Mitteilungen

Deutscher Aktienmarkt: Leichte Verluste für den DAX

Flagge der Bundesrepublik Deutschland.
Flagge der Bundesrepublik Deutschland. pixabay.com
Am Aktienmarkt ist die Stimmung für den DAX (DAX) gegenwärtig etwas getrübt. Der Auswahlindex verliert 16 Punkte.

Die privaten und institutionellen Anlegern an den deutschen Börsen sind derzeit eher pessimistisch gestimmt. Der DAX verzeichnete einen Abschlag von 1,42 Prozent. Der Index kommt nunmehr auf 12.618 Punkte.

Die Top-Werte im DAX

Gut gelaufen sind unter den Anteilsscheinen im Index die Titel der Deutschen Telekom, der Deutschen Bank und der Deutschen Wohnen AG. Den größten Wertzuwachs verzeichnet das Papier der Deutschen Telekom. Es verteuerte sich um 1,39 Prozent gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag. Der Preis für das Wertpapier der Deutschen Telekom liegt zur Stunde bei 15,32 Euro. Die Deutsche Telekom AG ist ein weltweit führendes Dienstleistungs-Unternehmen der Telekommunikations- und Informationstechnologie-Branche. Auch die Aktie der Deutschen Bank legte zuletzt im Kurs zu. Private und institutionelle Investoren zahlen aktuell 0,74 Prozent mehr für das Papier als zum Handelsschluss des vorigen Handelstages. An der Börse zahlen Anleger gegenwärtig 8,82 Euro für das Wertpapier. Deutsche Wohnen (Deutsche Wohnen Aktie) AG notiert ebenfalls fester (plus 0,47 Prozent). Für die Aktie liegt der Preis derzeit bei 40,39 Euro.

Für diese Titel geht es abwärts

Am Ende des DAX rangieren zur Stunde die Wertpapiere von Infineon, MTU Aero Engines und SAP. Am schlechtesten lief es dabei für das Papier von Infineon. Das Wertpapier von Infineon wird am Aktienmarkt aktuell mit 22,08 Euro bewertet. Gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages entspricht dies einem Abschlag von 4,85 Prozent. Auch die Aktie von MTU Aero Engines hat sich verbilligt. Sie verbilligte sich um 4,26 Prozent. Der Preis für das Papier von MTU Aero Engines liegt gegenwärtig bei 148,40 Euro. Ebenfalls leichter notiert SAP mit einem Verlust von 4,00 Prozent. Das Wertpapier notierte zuletzt bei 132,02 Euro.

Jahreschart des DAX-Indexes, Stand 14.07.2020
Jahreschart des DAX-Indexes, Stand 14.07.2020
Betrachtet man das laufende Kalenderjahr, hat der DAX heute seine bereits negative Zwischenbilanz weiter verschlechtert. Das Minus seit Anfang Januar beträgt 4,76 Prozent. Der DAX gilt als Leitindex für den gesamten deutschen Aktienmarkt. Er umfasst die 30 nach Marktkapitalisierung des Streubesitzes und Börsenumsatz größten Unternehmen der Frankfurter Wertpapierbörse. Die 30 enthaltenen Titel repräsentieren nach Angaben der Deutschen Börse allein rund 80 Prozent des in Deutschland zugelassenen Börsenkapitals.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: ARIVA.DE