Ad hoc-Mitteilungen

Deutsche Wirtschaft im Abschwung? Börsenbeobachter sehen weiter Chancen für Aktionäre

Müssen Investoren an der Börse fürchten, dass Deutschland in die technische Rezession schlittern könnte? Unsere Partnerredaktion wallstreet:online hat darüber mit Marktbeobachtern gesprochen. Diese sehen weiter Chancen am deutschen Aktienmarkt.
Münzen und Diagramme (Symbolbild).
Münzen und Diagramme (Symbolbild). - © 10255185_880 / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

Der Motor der deutschen Wirtschaft ist ins Stottern gekommen: Auch im dritten Quartal 2019 ist die Wirtschaftsleistung nicht gewachsen, berichtete das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) Ende vergangener Woche. Doch die Börsenbeobachter, die Ferdinand Hammer aus unserer Partnerredaktion wallstreet:online befragt hat, sehen trotz der Eintrübung der Konjunktur weiter Chancen für deutsche Aktien.

So erklärte Ulrich Stephan, Chefanlagestratege für Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank, auf Nachfrage von wallstreet:online, dass die Aktienkurse im DAX stärker auf neue Entwicklungen im Welthandel reagierten als auf Konjunkturprognosen für Deutschland, die für 2019 und 2020 keine Rezession vorhersagten. Tatsächlich gehen die meisten namhaften Wirtschaftsforscher, auch das IfW, derzeit noch davon aus, dass die deutsche Wirtschaft im kommenden Jahr wieder leicht zulegen wird. Alle-Aktien-Gründer Jonathan Neuscheler riet Anlegern gegenüber wallstreet:online ohnehin dazu, sich vor allem die langfristigen Perspektiven einzelner Unternehmen genau anzuschauen.

Die vollständigen Statements und Argumentationen der Experten lesen Sie im Artikel auf wallstreet:online.


 

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.