Ad hoc-Mitteilungen

Deutsche Bank deckelt Bonus-Zahlungen

Die Mitarbeiter des Geldhauses bekommen höchstens 300.000 Euro zusätzlich ausgezahlt. Trotz des Milliardenverlustes der Bank liegt die Obergrenze damit um 100.000 Euro höher als im Vorjahr.

Mitarbeiter der Deutschen Bank bekommen in diesem Jahr für 2012 Finanzkreisen zufolge maximal 300.000 Euro an Boni ausgezahlt. Der darüber hinaus gehende Anspruch werde erst in den Folgejahren erfüllt, wenn sich der Erfolg als nachhaltig herausgestellt habe, sagte eine mit den Plänen vertraute Person am Freitag. Diese Grenze gelte auch für den Vorstand. Bei diesen und mehr als 1000 weiteren Top-Managern wird zudem die Hälfte der Prämien in Aktien ausgezahlt, womit sich der maximale Bar-Anteil an den Boni auf 150.000 Euro summiert. Die Mitarbeiter würden in den nächsten Tagen informiert.

Im Vorjahr lag die Bonus-Obergrenze bei 200.000 Euro. Der Bonus-Pool für 2012 schrumpfte nach Bankangaben um gut elf Prozent auf 3,2 Milliarden Euro zusammen. Das Institut äußerte sich nicht zur Bonusschranke.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: Handelsblatt