Ad hoc-Mitteilungen

Deutsche Bank beruft außerordentliche Hauptversammlung ein

Jürgen Fitschen und Anshu Jain wollen Rechtssicherheit: Weil Klagen gegen Beschlüsse der Hauptversammlung 2012 vorliegen, werden im April die Anteilseigner außerordentlich zusammengerufen.

Die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) beruft für den 11. April eine außerordentliche Hauptversammlung ein. Das gab Deutschlands größtes Geldhaus am Dienstagabend bekannt. Auf der Versammlung sollen die Anteilseigner angefochtene Beschlüsse der Hauptversammlung 2012 bestätigen. Gegen einzelne Beschlüsse gibt es Anfechtungsklagen, denen das Landgericht Frankfurt im Dezember in erster Instanz stattgegeben hat. Die Bank hat gegen die Entscheidung Berufung eingelegt.

Unter anderem ging es nach Angaben der Bank um die Gewinnverwendung, die Wahl des Abschlussprüfers und die Wahl von Vertretern der Anteilseigner zum Aufsichtsrat.

Die außerordentliche Hauptversammlung solle vor der regulären Hauptversammlung am 23. Mai die notwendige Rechtssicherheit schaffen, teilte die Deutsche Bank mit. Das Geldhaus wird zudem die Veröffentlichung seines Geschäftsberichts auf Mitte April verschieben. Ursprünglich sollte der Bericht am 21. März der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: Handelsblatt