Ad hoc-Mitteilungen

Deutsche Anleihen: Verluste zum Handelsauftakt

BRD-Flagge.
BRD-Flagge. pixabay.com pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Markt für deutsche Staatsanleihen sind die Kurse am Dienstag mit Verlusten in den Handel gestartet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,12 Prozent auf 140,84 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen stiegen im Gegenzug auf 1,77 Prozent.

Starke Kursgewinne an der Aktienbörse in Japan hätten für etwas Risikofreude am Markt gesorgt, erklärten Händler den Verkaufsdruck bei vergleichsweise sicheren Bundesanleihen. Im weiteren Handelsverlauf stehen keine wichtigen Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. Am Vormittag werden Frankreich und Italien Geldmarktpapiere versteigern. Außerdem wird Deutschland eine inflationsindexierte Anleihe an den Markt bringen./jkr/kja

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX