Ad hoc-Mitteilungen

Dax kann nach Rekordwoche die 9000 knapp halten

Viel Seitwärtsbewegung, wenig Impulse. Der Dax begann etwas schwach. Die Wall Street gab ihm kurzfristig Aufwind, kurz vor Handelsschlus fiel er gar unter die magische Marke, konnte sie dann aber über's Ziel retten.

Nach den vergangenen Handelswochen, in denen die deutschen Indizes, allen voran der Dax, von einem Hoch zum anderen eilten, gönnte sich der Leitindex heute eine kleine Verschnaufpause. Am Ende schloss er 0,3 Prozent leichter bei 9002 Punkten. Die Indizes der zweiten Reihe konnten dagegen zulegen. Die Nebenwerte aus dem MDax erhielten einen Aufschlag von 0,1 Prozent und dotierten bei 16.006 Punkten, der TecDax legte um 0,5 Prozent zu auf 1136 Zähler.

Der letzte Handelstag einer weiteren Rekordwoche lief an diesem Freitag, der in Teilen Deutschlands auch ein Feiertag ist, von Anfang an etwas schwächer. An Nachmittag verhalf eine gut gestartete Wall Street dem deutschen Leitindex zum Plus, doch mit dem schwächer werdenden New Yorker Handel büßte auch der Dax weiter ein. Eine halbe Stunde vor Handelsschluss rutsche die deutsche Benchmark dann knapp unter die symbolische 9000er Marke, kämpfte sich dann aber wieder drüber und konnte sich halten.

Gestern hatten die Börsen an der Wall Street noch Verluste verbucht: Einige Händler werteten das jüngste Statement der US-Notenbank als Hinweis darauf, das die Fed ihr Konjunkturprogramm möglicherweise doch etwas früher als erwartet zurückfahren wird.

Deutsche Unternehmensdaten gab es heute keine. So richteten die Aktionäre ihren Blick auf Konjunkturdaten, vor allem aus den USA und China. Die sendeten aber kein klaren Signale.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: Handelsblatt