Ad hoc-Mitteilungen

Anzeige

Daimler und Volkswagen schwächer, SAP auf dem Sprung, Deutsche Bank eingeklemmt

Die deutschen Aktien können ihren guten Start in den Handelstag nicht in weitere Folgegewinne ummünzen. Das bisherige Tageshoch des DAX, welches kurz nach Handelsbeginn erreicht wurde, konnte danach nicht mehr überboten werden, wobei auch die …

Die deutschen Aktien können ihren guten Start in den Handelstag nicht in weitere Folgegewinne ummünzen. Das bisherige Tageshoch des DAX, welches kurz nach Handelsbeginn erreicht wurde, konnte danach nicht mehr überboten werden, wobei auch die uneinheitliche Wall Street keine Unterstützung bietet. Der DAX steht kurz vor Handelsschluss mit 6 Punkten im Minus bei 15.170 Punkten, der DJIA gibt parallel 25 Zähler auf 33.423 Punkte ab. Dagegen legt der Nasdaq 100 119 Punkte auf 13.736 Punkte zu.

Anzeige:

Die Schwäche des DAX ist heute vor allem eine Schwäche der Automobilaktien. Dabei hat derzeit Daimler (DE0007100000) die rote Laterne und gibt aktuell 2,22 % auf 73,93 Euro ab. Aus längerfristiger Sicht ist die Aktie damit bislang an seinem Widerstand vom Januar 2018 hängen geblieben. Ein Blick 1 Jahr zurück zeigt, dass der Wert sich vom Corona-Crashtief ungefähr verdreifacht hat. Es wäre deshalb mehr als gesund, sollte sich die Aktie zu einer Konsolidierung aufmachen. ...

Weiterlesen auf www.ntg24.de

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.